Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Attacken im Donbass dauern trotz Schnee und Kälte an
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Auftakt: Erst Horror, dann Lachen

Auftakt
09.11.2018

Erst Horror, dann Lachen

Das Cabinet des Dr. Caligari mit den Musikern Werner Küspert (Gitarre), Bastian Jütte (Schlagzeug), Till Martin (Saxofon) und Dietmar Fuhr (Kontrabass).
Foto: leit

„Kultur wider das Vergessen“ mit Stummfilmklassiker

Vor der Pause: Horror, Wahnsinn und Realitätsverdrehung. Nach der Pause: eine herrlich absurde Komödie voller grotesker Komik. Zwei wahre Perlen der Filmgeschichte gab es am Mittwoch im Filmforum des Stadttheaters: den Horrorklassiker „Das Cabinet des Dr. Caligari“ sowie die Komödie „Die Austernprinzessin“ von Ernst Lubitsch. Das Besondere: Beide Filme wurden live begleitet mit modernen Jazzimprovisationen des großartigen Ensembles „Küspert und Kollegen“ rund um den Komponisten und Musiker Werner Küspert. Im Rahmen der Gedenkveranstaltung „Kultur wider das Vergessen“ der Bürgervereinigung „Landsberg im 20. Jahrhundert“ erinnerte deren Sprecher Stephan Albrecht daran, dass beide Filme in der Nazizeit verboten waren. Der Berliner Ernst Lubitsch war aschkenasischer Jude, wanderte bereits 1920 nach Amerika aus und wurde dort als erfolgreicher Regisseur gefeiert. Auch Regisseur Robert Wiene (Dr. Caligari) war jüdischer Herkunft und musste 1934 vor den Nazis nach Paris emigrieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.