Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Aus Spanien kommt Unterstützung

07.07.2010

Aus Spanien kommt Unterstützung

Die Kinder (von links) Dominic, Julia, Isabelle und Alina jubeln für Deutschland, die Erwachsenen (vorne) Patricia, David und Lola Rodriguez für Spanien. Foto: leit
Bild: leit

Eresing Drückt sie nun Deutschland oder Spanien die Daumen - Lola Rodriguez aus Eresing ist ein bisschen unsicher: Nach langem Überlegen entscheidet sie sich doch "eigentlich für Spanien". Bereits seit 1981 lebt die gebürtige Madrilenin in Deutschland und fühlt sich hier ebenso wohl wie in ihrer Heimat, "aber man kann eben nicht in zwei Orten gleichzeitig leben". Ähnlich sieht sie es beim Halbfinale Spanien - Deutschland. Während sie mit dem Team ihres Heimatlandes mitfiebert, hat ihr aber auch das Auftreten der deutschen Mannschaft sehr imponiert.

Interesse am Fußball hat bei ihr die WM 2006 in Deutschland geweckt. "Meine Schwester ist Mitglied von Atletico Madrid und hat dort die Spiele besucht, aber das hat mich nie interessiert", erzählt sie. Erst die Weltmeisterschaft mit "dieser fantastischen Atmosphäre" machte auch aus ihr einen Fußball-Fan. Gemeinsam mit Nachbarn haben sich Lola Rodriguez und ihr Mann einige Spiele bereits angesehen. "Das war ganz lustig, denn eine Nachbarin hat uns anderen Frauen dann mit drei Bierflaschen und einem Glas erklärt, warum das Tor des Spielers von Paraguay nicht gegeben wurde", erzählt sie mit einem Schmunzeln.

Wie das Halbfinale ausgehen wird - da lässt sie sich überraschen. Zwar kommt "Verstärkung" in Form ihrer Familie aus Spanien, doch einfach wird es für keine der beiden Mannschaften. "Spanien hat die besseren Einzelspieler", sagt Lola Rodriguez. "Ein Nachbar hat gesagt, das sei Flamenco pur, wie die Spieler den Ball behandeln."

Dafür haben die Deutschen bislang als Team überzeugt. Auf ihren Lieblingsspieler Thomas Müller, der ja gesperrt ist, muss sie zwar heute Abend verzichten, dafür ist auf spanischer Seite David Villa mit dabei.

Und am Ende "soll einfach die bessere Mannschaft gewinnen", wünscht sich Lola Rodriguez. (mm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren