1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Auto erfasst Radfahrer: 56-jähriger schwebt in Lebensgefahr

Leeder

13.09.2019

Auto erfasst Radfahrer: 56-jähriger schwebt in Lebensgefahr

Die Landsberger Polizei meldet einen schweren Unfall, bei dem ein Radler lebensbedrohlich verletzt worden ist.
Bild: Bernd Hohlen (Symbolfoto)

Ein Radfahrer aus dem Landkreis wird bei Leeder frontal von einem Auto erfasst. Ein Maisfeld spielt eine tragische Rolle dabei.

Lebensbedrohlich verletzt hat sich ein 56 Jahre alter Radfahrer am Donnerstagabend bei einem Unfall nahe Leeder. Wie die Polizei meldet, hatte eine 19-jährige Autofahrerin den Radler beim Abbiegen erfasst. Der Mann wurde vom Auto frontal getroffen und in eine Wiese geschleudert. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in die Unfallklinik nach Murnau.

Nach Angaben der Polizei fuhr die junge Autofahrerin aus dem südlichen Landkreis mit ihrem Wagen den Hartwiesenweg entlang des dortigen Modellflugplatzes in westliche Richtung nach Leeder. Auf der rechten Fahrbahnseite befindet sich dort ein Maisfeld, das laut Polizei die Sicht nach rechts einschränkt.

Der Radler biegt zügig ab

Zur gleichen Zeit radelte der 56-Jährige aus dem südlichen Landkreis auf einem Feldweg zum Hartwiesenweg. An der Einmündung in Richtung Modellflugplatz wollte er zum Radweg in Richtung Denklingen abbiegen. Dabei achtete der Radler laut Polizei scheinbar nur auf möglichen Fahrzeugverkehr von rechts und fuhr zügig nach links in den Hartwiesenweg, wobei ihm dort ebenfalls das Maisfeld die Sicht stark einschränkte. Dort prallte er mit dem Kleinwagen zusammen, die Fahrerin rechnete wohl nicht mit anderen Fahrzeugen in diesem Bereich und missachtete daher die Rechts-Vor-Links-Regelung, so die Polizei.

Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 2500 Euro geschätzt. Mit der Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde ein Gutachter beauftragt, daher wurde auch die Feuerwehr Leeder zur Ausleuchtung des Unfallorts beauftragt. Die Fahrbahnen in diesem Bereich sind als „asphaltierte Feldwege“ ausgebaut.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren