1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Autofahrer fährt Schäferhund an und lässt ihn verletzt liegen

Herrsching

20.10.2019

Autofahrer fährt Schäferhund an und lässt ihn verletzt liegen

In Herrsching hat ein unbekannter Autofahrer einen belgischen Schäferhund angefahren und schwer verletzt.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

In Herrsching wird ein entlaufener Hund angefahren. Das Tier verletzt sich schwer. Wie der Schäferhund gerettet wurde.

Am Freitagabend hat ein Autofahrer in Herrsching einen entlaufenen belgischen Schäferhund angefahren und dabei schwer verletzt. Der Unbekannte fuhr einfach weiter.

Nach Angaben der Polizei wurde das Tier von einer Passantin auf der Straße gefunden. Die Frau versuchte umgehend mehrere Notdienste zu erreichen, jedoch erfolglos, bis sie schließlich die Polizei kontaktierte. Der verletzte Hund wurde von einer Polizeistreife in die Tierklinik nach Weilheim gefahren und dort notoperiert. Laut Tierklinik erlitt der Hund einen Lungenriss sowie zwei gebrochene Wirbel.

Fahrzeugteil an der Unfallstelle gefunden

An der Unfallstelle fand die Polizei ein Fahrzeugteil des Unfallautos. Da den unbekannte Autofahrer eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit gegen das Tierschutzgesetz erwartet, wird jetzt anhand des Fahrzeugteils das Fahrzeug ermittelt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren