Newsticker

Corona-Krise: Starker Anstieg der Arbeitslosenzahlen befürchtet
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Automobilzulieferer Hirschvogel muss 260 Stellen abbauen

Denklingen

14.02.2020

Automobilzulieferer Hirschvogel muss 260 Stellen abbauen

Die Firma Hirschvogel aus Denklingen hat 260 Stellen abgebaut.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Die kriselnde Autobranche hat auch auf den Zulieferer aus Denklingen Auswirkungen. Der Konzern versucht, mit mehreren Maßnahmen gegenzusteuern.

Die Automobilindustrie befindet sich in einem starken Wandel. Den Druck spürt auch der Automobilzulieferer Hirschvogel aus Denklingen. Insgesamt hat das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr 260 Stellen abgebaut, die meisten davon in Deutschland. Die Zahl nannte die Geschäftsführung am Freitag bei ihrer Bilanzpressekonferenz.

Investitionen zurückgefahren

Insgesamt hat die Hirschvogel Automotive Group am Stammsitz in Denklingen rund 2000 Vollzeitstellen, weltweit sind es 5810. Auch die Investitionen wurden im Vergleich zu den vergangenen Jahren deutlich zurückgefahren. Das Unternehmen musste im Jahr 2019 einen Umsatzrückgang von 1,5 Prozent hinnehmen.

Mehr zu der Entwicklung bei dem Unternehmen und dazu wie die Geschäftsführung die Zukunft bewertet, lesen Sie bei uns in Kürze.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

14.02.2020

Guten Tag,

Ihre Anmerkung ist absolut berechtigt. Wir haben vor zwei Stunden diesbezüglich auch nachgehakt, aber noch keine Antwort erhalten.

Beste Grüße
Christian Mühlhause

Permalink
14.02.2020

https://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Automobilzulieferer-Hirschvogel-steckt-voll-in-der-Krise-id56756591.html

>> Stark zurückgefahren hat Hirschvogel auch die Investitionen. Davon betroffen ist auch das Verwaltungsgebäude in Denklingen, dessen Bau vor einem Jahr gestoppt wurde und das eine zweistellige Millionensumme kosten sollte. <<

Das lässt doch auf einen plötzlichen und erheblichen Ergebnisrückgang schließen.

Wenn Hirschvogel zu den Firmen gehört die keine Ergebniszahlen veröffentlichen, bekommt man in den PK stets blumige Umsatzzahlen mit denen man eigentlich nichts anfangen kann.

Permalink
14.02.2020

Umsatzrückgang 1,5 %
Stellenabbau ca. 4,5 %
Da dürfe seitens der Presse durchaus kritisch nachgefragt werden - oder?

Permalink
14.02.2020

Der Stellenabbau soll die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens für die Zukunft sichern. Was hat der Umsatzrückgang des Vorjahres damit zu tun? Einen direkten Zusammenhang gibt es da wohl eher nicht. So einfach funktionieren Betriebswirtschaft und die Führung eines Unternehmens nämlich nicht.

Permalink
14.02.2020

https://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Automobilzulieferer-Hirschvogel-steckt-voll-in-der-Krise-id56756591.html

>> Die schwächelnden Absatzzahlen bei Verbrennern, vor allem bei Dieselfahrzeugen, machen dem Unternehmen zu schaffen. <<

Jetzt ist halt mal Zahltag dafür...

Es ist lange bekannt, dass die Umstellung auf Elektrofahrzeuge Arbeitsplätze kosten wird.



Permalink
Das könnte Sie auch interessieren