Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Axel Flörke will auch in den Bezirkstag

Landsberg

07.02.2018

Axel Flörke will auch in den Bezirkstag

Bezirkstagskandidat der neuen „Freien Liste Oberbayern“: Der Landsberger Bürgermeister Axel Flörke.
Bild: Thorsten Jordan/Archiv

Der Dritte Bürgermeister aus Landsberg will es seinem Fraktionskollegen Jonas Pioch gleichtun. Er kandidiert für die „Freie Liste Oberbayern“.

Der Landsberger Kreis- und Stadtrat Axel Flörke ist der Direktkandidat der Freien Liste Oberbayern (FLO) für den Stimmkreis Landsberg-Fürstenfeldbruck West. Er wurde kürzlich auf der Aufstellungsversammlung der Gruppierung einstimmig gewählt, meldet die unabhängige Wählergruppe, die heuer erstmals zur Bezirkstagswahl antritt.

Axel Flörke ist Dritter Bürgermeister und Kulturreferent der Stadt Landsberg. Seit 1990 ist er Stadtrat, seit 2002 Kreisrat, seit 2014 für die Landsberger Mitte. Der 63-Jährige ist Lehrer am Ignaz-Kögler-Gymnasium in Landsberg. In seiner Rede während der Versammlung betonte er die Notwendigkeit von parteiunabhängigen Bezirksräten für mehr Transparenz auf Bezirksebene – auch angesichts der stark steigenden Bezirksumlage.

Flörke wird damit zum Mitbewerber für seinen Fraktionskollegen im Stadtrat und Kreistag, Jonas Pioch. Dieser wurde kürzlich zum Direktkandidaten der Freien Wähler für den Bezirkstag nominiert.

Um die Zweitstimmen im Stimmkreis bewerben sich die Bürgermeisterin von Kottgeisering, Sandra Meissner und der Brucker Stadtrat Dr. Andreas Ströhle. Beide bilden mit Flörke ein kommunalpolitisch erfahrenes Team zur Bezirkstagswahl im Stimmkreis West. (lt/ger)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren