Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bahnhofstraße wird gesperrt

02.07.2010

Bahnhofstraße wird gesperrt

Die gepflasterten Schwellen in der Schondorfer Bahnhofstraße müssen nach knapp 20 Jahren instand gesetzt werden, die Straße wird zu Beginn der Ferien für mindestens eine Woche gesperrt. Foto: Gerald Modlinger
Bild: Gerald Modlinger

Schondorf Die Teilsanierungen von Bahnhof-, Schul- und Seestraße in Schondorf werden etwas teurer erwartet. Für 86 000 Euro hat der Gemeinderat den Auftrag der mindestbietenden Firma Ditsch aus Prittriching erteilt, das sind 8000 Euro mehr als kalkuliert.

Während die Ausbesserung im mittleren Teil der Seestraße unstrittig war, entzündete sich an der Instandsetzung der Fahrbahnschwellen in der Bahnhofstraße wiederum eine Diskussion. So verwies etwa Kurt Bergmaier ( Freie Wähler) darauf, dass andernorts solche Schwellen zurückgebaut werden, weil sie den Verkehrslärm erhöhen. Wolfram Häberle (CSU) schlug vor, die Schwellen durch farbige Aufpflasterungen zu ersetzen, die auch verkehrsberuhigend wirken.

Farbe und Belag reichen nicht

Dieser Bewertung widersprach Bürgermeister Peter Wittmaack (SPD). Farbliche Differenzierungen und unterschiedliches Belagsmaterial allein reduzierten die Geschwindigkeiten nicht. Außerdem verwies er darauf, dass die Sanierung der Schwellen bereits ausgeschrieben worden sei. Mit 14:2 Stimmen befürwortete der Gemeinderat schließlich die Auftragsvergabe und damit die Instandsetzung der Schwellen.

Wittmaack wies darauf hin, dass die Straßensanierungsarbeiten Mitte Juli beginnen sollen. Anfangs der Ferien werde man zudem nicht umhin kommen, die Bahnhofstraße für eine Woche bis 14 Tage für den Verkehr zu sperren. Diesen Zeitpunkt habe man gewählt, weil es in Schondorf in den ersten Ferienwochen bekanntermaßen am ruhigsten sei. (ger)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren