1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Barfuss im Regen tanzen

Schondorf

24.07.2016

Barfuss im Regen tanzen

Copy%20of%20jor636(1).tif
2 Bilder
Der erste Abend war geprägt vom Regen. Auf der Hauptbühne finden „The Vibesbuilder“ fingen trotzdem an zu spielen.
Bild: Thorsten Jordan

Tolle Stimmung auf dem Sammersee-Festival trotz des Wetters. Zuschauer feierten gerne

Dunkle Wolken hängen am Abendhimmel über dem Ammersee und es regnet. Kein gutes Zeichen für ein Festival bei dem die Hauptbühne draußen steht. Doch der anfängliche Regen konnte dem Sammerseefestival am Freitag Abend nichts anhaben. Das Benefizfestival, das dieses Jahr bereits sein zehnjähriges Jubiläum feiert, findet jedes Jahr in Schondorf statt.

Das Festivalgelände liegt auf einer Wiese direkt am Ammersee. Um das Jubiläum gebührend zu feiern, hat das Sammerseeteam dieses Jahr die beliebtesten Musiker der letzten Jahre eingeladen. Die Auftritte der Indie-, Reagge- und HipHopBands sorgten wie auch in den vergangenen Jahren für eine tolle Stimmung beim bunt gemischten Publikum. Trotz anfänglich schlechtem Wetter war der erste von zwei Festivaltagen ein voller Erfolg.

Die drei Stunden am Abend, in denen es durchgehend regnet können die Besucher nicht vertreiben. Die meisten Gäste tanzen auch im Regen weiter ausgelassen vor der Bühne direkt am See. Zwar hüllen sich einige in unförmige Mülltüten oder ducken sich unter einen der Sonnenschirme am See, aber der guten Laune der Gäste schadet das Wetter nicht. Die Hauptorganisatorin Leonie Schaffhauser erklärt in einer Pause zwischen zwei Bands, dass die nächste Gruppe wohl im Innenbereich spielen soll. Doch kurz darauf hört es auf zu regnen, und so kann auch die nächste Liveband draußen gefeiert werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Wetterumschwung sorgt dafür, dass sich auch der Innenbereich wieder leert, in dem einige vor dem Regen Schutz suchten. In dem langen, niedrigen Raum wird später noch ein DJ auflegen.

Vor der Bühne hat sich derweil wieder eine große Menschentraube gebildet, die überwiegend barfuß zur Musik tanzt. Auch der kostenlose Shisha-Verleih stößt jetzt wieder auf großes Interesse. Und so verteilen sich nach und nach auf dem Gelände kleine Grüppchen, die ratschend um eine Wasserpfeife sitzen.

Eine Gruppe besonders hart gesottener Festivalbesucher wagt sich sogar zum Baden in den Ammersee. Obwohl die vier Jungs dabei auf jegliche Form von Badekleidung verzichten, werden sie, außer mit einigen wenigen interessierten Blicken kaum beachtet. Nachdem um 24 Uhr die letzte Band, die Balkanauten, ihren Auftritt beendet haben, wandert das bunt gemischte Publikum nach drinnen. In dem langen, dafür aber schmalen und flachen Raum legt jetzt ein DJ auf. Statt bei den Fans für Unbehagen zu sorgen, erzeugt die enge Tanzfläche eher ein familiäreres Verhältnis. Noch weitere drei Stunden bringt der DJ die Festivalbesucher zum tanzen. Danach ist für heute Schluss. Aber das stört niemanden. Man muss sich ja noch etwas Energie für Samstag aufheben. Da geht es dann wieder weiter mit lokalen Bands und guter Laune auf dem Sammersee. Und diesmal darf der DJ auch etwas länger auflegen. Für Samstag ist das Wetter ähnlich angesagt wie für Freitag.

Aber dass auch ein zwischenzeitlicher Regenguss niemand vom Feiern abhalten kann, haben die Besucher ja schon am Freitag eindrucksvoll bewiesen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
81486222.jpg
Landsberg

Elektroautos: Stromtanken geht in Landsberg jetzt noch schneller

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket