1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bauprojekte: Die Qualität muss stimmen

Bauprojekte: Die Qualität muss stimmen

Bauprojekte: Die Qualität muss stimmen
Kommentar Von Gerald Modlinger
22.01.2020

In Landsberg wird gerne in Immobilien investiert. Es muss aber immer im Sinne der Stadt sein, meint LT-Redakteur Gerald Modlinger.

Landsberg ist ein dynamischer Ort und steht bei Investoren hoch im Kurs. In einer Wachstumsregion lässt sich aus allem etwas machen: aus einer Wiese am Stadtrand, einem früheren Bierkeller oder einem großen ehemaligen Industriegelände wie am Papierbach.

Doch nicht immer kommen die Dinge so voran, wie es sich die Investoren wünschen, auch wenn die Stadt gegenüber Projektentwicklern in der Regel recht aufgeschlossen ist. So hat sich nun auch das seit Jahren im Raum stehende Hotelprojekt an der Weilheimer Straße erledigt. Dort gab offensichtlich die von der Stadt geforderte kostspielige Tiefgarage den Ausschlag. Eine solche Tiefgarage ist aber durchaus eine berechtigte Forderung, wenn man es mit Flächensparen und effektiver Flächennutzung ernst nimmt.

Grund und Boden ist ein immer kostbareres Gut. Deshalb wachsen auch die Ansprüche an die Qualität von Nutzungen. Größere Hotelkapazitäten wären sicherlich im Sinne der Stadt. Andererseits hätte sich jedoch die Frage gestellt, ob gleich zwei große Projekte auf einmal – Weilheimer Straße und Papierbach – wirtschaftlich gewesen wären.

Um den aktuellen Stand an der Weilheimer Straße geht es hier: Doch kein Hotel an der Weilheimer Straße in Landsberg

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren