Newsticker

NRW will bei Verstoß gegen Maskenpflicht Sofort-Bußgeld von 150 Euro einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Benefizkonzert: Musiker treffen ins Herz

Prittriching

02.10.2018

Benefizkonzert: Musiker treffen ins Herz

Das Ensemble „Chor’n’Sound“ sang in der Frauenkirche Prittriching für den guten Zweck. Am Mittwoch treten die Musiker in Hurlach auf.
Bild: Julian Leitenstorfer

Das Ensemble Chor’n’Sound präsentierte in Prittriching neues geistliches Liedgut. Ein Feiertag sind sie in Hurlach zu Gast.

„Wir wollen uns und unsere Art von Chormusik vorstellen und Interessierten die Möglichkeit zum Kennenlernen geben.“ Das War der Grund für die Mitglieder des in Hurlach beheimateten Ensembles „Chor’n’Sound“, sich bei zwei Konzerten in Prittriching und Hurlach zu präsentieren. Der Konzerttitel „Musik trifft Herz“ sollte zudem darauf hinweisen, dass es sich um eine Benefizveranstaltung handelt. Alle am Ende gesammelten Spenden kommen der Kartei der Not, dem Leserhilfswerk der Augsburger Allgemeinen zugute.

Neue geistliche Lieder

Beide Ideen schlugen beim ersten der beiden Auftritte bereits ein: Die Prittrichinger Frauenkirche war voll besetzt und sogar „Hörerplätze“ auf der Empore waren genutzt. Zum einen lockte Musik für den guten Zweck, weiterer Grund war möglicherweise auch zu hören und zu sehen, wie Georg Vögele als Leiter von Chor’n’Sound agiert. Vögele dirigiert auch die Blaskapelle Prittriching. Chor, Instrumentalisten und Leiter widmen sich, das wurde bei dem Konzert deutlich, in der Hauptsache dem neuen geistlichen Liedgut. „Das ist unser Steckenpferd“, erfuhren die Zuhörer zwischen den Liedern.

Die Erläuterungen drehten sich nicht nur um die jeweils zur Aufführung kommenden Stücke: Verschiedene Sprecher erzählten von der Entstehung und Weiterentwicklung des Chors, der ja vor zehn Jahren eher zufällig, aus der musikalischen Gestaltung des Jugendkreuzwegs in Hurlach entstanden war. So seien seit dem ersten „Engagement“ für eine Hochzeit, 38 Hochzeitsmessen und noch mehr Tauffeiern musikalisch gestaltet worden, und das weit über die Landkreisgrenzen hinaus. „Auch bei der Taufe von acht Chorkindern waren wir dabei.“

Benefizkonzert: Musiker treffen ins Herz

Flott und fröhlich

Auftakt zum Konzert war „Unser Weg führt zu dir“, ein Lied, bei dem bereits deutlich wurde, worum es dem Ensemble geht. Es sollte gezeigt werden, wie flott und fröhlich ein Gottesdienst oder eine kirchliche Feier mit entsprechender neuer Musik gestaltet werden kann. Bis zum furiosen Ende mit dem gemeinsam gesungenen „Großer Gott“ und stehenden Ovationen erlebten die Zuhörer einen Chor mit Sängern, die sich gern von einem stets zuverlässigen Rhythmusensemble begleiten lassen, a cappella können und den Mut zu Soloeinlagen haben.

Berührungsängste mit Vorbildern der Musikgeschichte wurden mit „Let It Be“ von den Beatles oder Burt Bacharachs „I Say a Little Prayer“ eindrucksvoll widerlegt. Bei hübschen Zwischenspielen wurde die Qualität der Musiker an Violine und Querflöte deutlich. Die Tatsache, dass Georg Vögele in der Regel vom Keyboard aus für homogenen Chorklang sorgte, zeigte auf, wie gut die 16 Sängerinnen von Chor’n’Sound und das vierköpfige Instrumentalensemble aufeinander eingespielt sind.

Das zweite Benefizkonzert „Musik trifft Herz“ mit Chor’n’Sound zugunsten der Kartei der Not findet am Mittwoch, 3. Oktober, um 18 Uhr in der Kirche Sankt Laurentius in Hurlach statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren