Newsticker
Inzidenz in Bayern liegt erstmals seit Dezember 2020 wieder über 200
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Berufsschule: „Abi und Auto“ hat die Nase vorn

Berufsschule
09.03.2020

„Abi und Auto“ hat die Nase vorn

Schulleiter Lorenz Häckl und sein Stellvertreter Thomas Schlütsmeier (von links) übergaben die Zeugnisse im Beisein der Sponsoren Martin Egger (VR-Bank Landsberg-Ammersee) und Thomas Krautwald (Sparkasse Landsberg-Dießen).
Foto: H. Grabmaier

Ehrung und Staatspreise für die Prüfungsbesten. 192 Absolventen freigesprochen

Dass es in den Beruflichen Schulen Landsberg zwei Mal im Jahr eine Abschlussfeier gibt, liegt einerseits an einer aufwendigen Ausbildung von dreieinhalb Jahren in einigen Ausbildungsberufen. Zum anderen an der verkürzten Lehrzeit von zweieinhalb Jahren, wie zum Beispiel bei den Kfz-Mechatronikern „Abi & Auto“ und den Bankkaufleuten, also Schülern, die sich nach dem Abitur für eine Ausbildung entscheiden, erklärte Oberstudiendirektor Lorenz Häckl, der nun die 64. Feier an dieser Schule erlebte, zunächst als Lehrer, dann als Schulleiter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.