Newsticker

Corona-Krise: Markus Söder erwartet Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Brücke gesperrt: Grundschüler müssen die Neue Bergstraße queren

Landsberg

06.09.2019

Brücke gesperrt: Grundschüler müssen die Neue Bergstraße queren

Die Querungshilfe an der Neuen Bergstraße (Vorne) und die Brücke, die derzeit saniert wird.
Bild: Julian Leitenstorfer

Die Arbeiten an der Brücke über die Neue Bergstraße in Landsberg verzögern sich. Dabei ist sie Teil des Schulwegs. Wird auch eine Ampel aufgestellt?

Weil sich die Sanierungsarbeiten an der Brücke über die Neue Bergstraße in Landsberg verzögern, müssen Schüler die Querungshilfe auf Höhe des Hofgrabens nutzen. Das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit.

Da Arbeitsschritte wegen des schlechten Wetters nicht so umgesetzt werden konnten wie geplant, ist die Brücke an der Neuen Bergstraße laut Pressemitteilung bis zum Schulbeginn noch nicht fertig saniert. Auch der Weg entlang der Stadtmauer vom Kreisverkehr am Bayertor bis zum Hofgraben sei erst ab dem zweiten Schultag nutzbar.

Was die Stadt Eltern und Schülern empfiehlt

Das hat auf den Schulweg der Kinder Auswirkungen, die normalerweise die Grundschule an der Pössinger Straße besuchen. Denn sie werden wie berichtet wegen Sanierungsarbeiten am Schulgebäude bis zu den Herbstferien in der ehemaligen Mittelschule am Schloßberg unterrichtet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Stadt empfiehlt Eltern und Schüler folgende Schulwege:

  • Dienstag, 10. September: Aus Richtung Haltestelle Münchner Straße: Der Ausstieg erfolgt wie gewohnt in der Münchener Straße, Fußweg bis zur Ampel und Überquerung der Epfenhausener Straße – nach dem Bayertor soll der Alten Berstraße links in den Hofgraben gefolgt werden, hinunter zur Einmündung Hofgraben und vor dem Torbogen hinauf zur Schlossbergschule.
  • Mittwoch, 11. September: Aus Richtung Haltestelle Bayertor: Ausstieg aus dem Bus nach dem Kreisverkehr, Fußweg entlang der Stadtmauer hinunter zum Hofgraben, über die Einmündung zum Hofgraben, durch den Torbogen hinauf zur Schlossbergschule.

An der Querungshilfe über die Straße

  • Rückweg zur Haltestelle Weilheimer Straße: Die Kinder gehen zur Einmündung Hofgraben, durch den Torbogen zur Neuen Bergstraße, gehen dort an der Überquerung in Höhe der Brücke über die Neue Bergstraße und den Fußweg hinauf entlang der Schrebergärten zur Grundschule Pössinger Straße/Haltestelle Weilheimer Straße.
  • Schulweghelfer werden laut Mitteilung der Stadt an der Querungshilfe an der Neuen Bergstraße in Höhe der Brücke und am Hofgraben im Bereich des Torbogens den Schulweg für die Schüler absichern. Die Polizei wird in den ersten drei Wochen erhöhte Präsenz in diesem Bereich zeigen. Zur weiteren Sicherheit ist geplant, bei der Überquerungshilfe über die Neue Bergstraße eine Fußgängerampel einzurichten.

Auch am Hindenburgring dauert es länger als geplant

Auch die Arbeiten zur Sanierung des Geh- und Radwegs an der Westseite des Hindenburgrings im Bereich zwischen der Mittelschule West und der Einmündung zur Von-den-Hoff-Straße verzögern sich, wie die Stadt mitteilt. Sie sollten ursprünglich bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen werden. Der Grund: Als die Stromleitungen verlegt wurden, sei belasteter Boden ausgehoben worden, der nicht wieder verwendet werden konnte. Damit sei ein Bodenaustausch erforderlich gewesen, der eine Verzögerung von einer Woche zur Folge habe.

Der Weg wird nun am Montag, 16. September, asphaltiert. Mit der Verkehrsfreigabe wird bis Dienstag, 17. September, gerechnet. Bis dahin erfolgt die Umleitung über den Von-den-Hoff-Platz, die Angelus-Silesius-Straße und den neuen Verbindungsweg an der Mittelschule Landsberg. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren