Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Spanien
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Brücken bauen und mehr

Jubiläum

20.07.2011

Brücken bauen und mehr

Alle Mitarbeiter feierten das 80. Jubiläum des Bauunternehmens Assner mit. Dazu war ein großes Festzelt aufgebaut und ein buntes Programm geboten.
Bild: Foto: Assner

Bauunternehmen Hermann Assner GmbH & Co. KG feierte 80. Jubiläum

Landsberg, Waal Das Bauunternehmen Hermann Assner GmbH & Co. KG mit Sitz in Landsberg feierte jetzt Betriebsfest mit Mitarbeitern und ihren Angehörigen sowie Ehemaligen auf dem Gelände der Niederlassung in Waal. Der Grund war ein doppeltes Jubiläum: Das Unternehmen wurde 1931, dem Geburtsjahr von Hermann Assner, von seinem Vater Anton gegründet. Somit konnten der Seniorchef und sein Bauunternehmen auf 80 Jahre zurückblicken.

Zu Beginn ließen die Geschäftsführer Hermann Assner und seine Tochter Gudrun die Firmengeschichte des Familienunternehmens Revue passieren. Nicht nur in der Geschäftsführung, sondern auch bei Mitarbeitern ist inzwischen die dritte Generation in der Firma beschäftigt, was mit einem gewissen Stolz festgestellt wurde.

Jüngste Projekte: InCenter und Filmpalast Kaufering

Das Unternehmen beschäftigt derzeit etwa 100 Mitarbeiter. Assner ist im Brücken- wie auch im Wohnungs- und Industriebau als qualitätsbewusstes Familienunternehmen bekannt, heißt es in der Pressemitteilung. Beispiele seien die jüngeren Projekte wie das InCenter in Landsberg oder der Filmpalast in Kaufering sowie einige Brücken über die neue B17. Für das Betriebsfest war auf dem Firmengelände ein großes Festzelt aufgebaut. Für die Kleinen gab es eine Hüpfburg, ein Kasperletheater, Schminken und Basteln und viel Eis. Die „Größeren“ waren angehalten, sich im Bullriding oder auch im Formel-1-Rennsimulator zu messen. Die Besten hiervon erhielten attraktive Preise. Als Moderator für das große Fest konnte der Magier Marc Gassert gewonnen werden, der mit seiner Close-up-Zauberei alle in seinen Bann zog und begeisterte. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren