Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bürger fordern Tempo 30 in der Lechstraße

Scheuring

20.01.2019

Bürger fordern Tempo 30 in der Lechstraße

Die Lechstraße in Scheuring: Teilweise gibt es dort keinen Gehweg.
Bild: Julian Leitenstorfer

In der Lechstraße und in der Bachstraße in Scheuring gibt es keinen Gehweg. Anlieger sehen darin ein Risiko. Warum der Bürgermeister den Antrag generell ablehnen wollte.

Elfriede Schaur hofft, dass die aus ihrer Sicht problematische Verkehrssituation in der Lechstraße in Scheuring zeitnah verbessert wird. Einen entsprechenden Antrag haben etwa 20 weitere Anlieger unterzeichnet. Vorerst wird es in der Lechstraße aber keine Tempobeschränkung auf 30 Stundenkilometer geben. Mit seiner Meinung, den Bürgerantrag auf Tempo 30 generell abzulehnen, fand Bürgermeister Manfred Menhard jedoch auch keine Mehrheit im Gemeinderat.

Vielmehr setzte sich die Auffassung unter den Gemeinderäten durch, mit Blick auf die Situation in der Nachbargemeinde Kaufering auf eine rechtssichere Entscheidung zu warten und dann erneut zu beraten. Udo Herb gab letztlich den entscheidenden Hinweis, dass der vorliegende Antrag keine Entscheidung, sondern lediglich eine Prüfung für Tempo 30 in der Lechstraße fordere. So blieb denn dieser Punkt ohne formelle Abstimmung.

In Kaufering wird schon lange über Tempo-30-Zonen diskutiert: Tempo 30: Kauferings Bürgermeisterin blitzt wieder ab

Festgelegt hat der Gemeinderat aber einhellig drei weitere Maßnahmen, um die Verkehrssituation entlang der Lechstraße zu verbessern. In Betracht gezogen werden sollen Fahrbahnmarkierungen, um die geltende Rechts-vor-links-Regelung deutlich zu machen. Um aktuelle Daten über die bestehenden Verkehrsströme zu erhalten, soll eine Verkehrszählung mit Tempomessungen vorgenommen werden.

Mit den Anliegern verhandeln

Und der Bürgermeister wurde beauftragt, mit Anliegern in Verhandlungen zu treten, um zum Bau eines Gehweges entlang der Lechstraße noch fehlende Grundstücke anzukaufen. Wie Menhard sagte, betreffe der zuletzt genannte Punkt den Bereich von der Einmündung Birkenstraße/Eggartenstraße in Richtung Reservistenheim. Wie sich diese Maßnahme zeitlich realisieren lasse, darauf wollte sich Menhard aber nicht festlegen.

Mit den getroffenen Entscheidungen wurde dem Anliegen der Antragstellerin Elfriede Schaur teilweise Rechnung getragen. Schaur, die in der Lechstraße wohnt, sagte unserer Zeitung nach der Gemeinderatssitzung: „Über einen Fußgängerweg in der Lechstraße wird seit vielen Jahren geredet. Wir sind gespannt, ob dieser je realisiert wird.“ Sie sieht eine Tempobeschränkung im Bereich der Lechstraße und der Bachstraße, wo bis dato kein Gehweg vorhanden ist, als für erforderlich an, um die Sicherheit für Fußgänger und Schüler auf dem Weg zur Schule und zur Bushaltestelle zu erhöhen. Als besonders problematisch beschreibt sie die Verkehrssituation in dem Bereich, wo Grottenweg, Lindenstraße und Birkenstraße in die Lechstraße münden. Hohes Verkehrsaufkommen, hohe Geschwindigkeiten und das Nichtbeachten der Rechts-vor-links-Regel seien die Ursache.

Bürgermeister spricht von Hauptverkehrsstraßen

Bürgermeister Manfred Menhard sagt, dass sich der Gemeinderat in der Vergangenheit mehrfach mit der Verkehrssituation im Ort beschäftigt hat. In einem gesamtheitlichen Verkehrskonzept sei festgelegt worden, dass die Lechstraße, neben der Hauptstraße, der Winklerstraße sowie der Landsberger- und Bachstraße sogenannte Hauptverkehrsstraßen sind. Sie dienten dem innerörtlichen und überörtlichen Durchgangsverkehr und seinen keine Zubringer für Seitenstraßen. „Zonen mit Tempo 30 kommen nur in Betracht, wo der Durchgangsverkehr von geringer Bedeutung ist“, so Menhard. Die Lechstraße und in der Folge die Kalkofenstraße sind laut Menhard bis zur Einmündung in die Staatsstraße beim Zollhaus als Ortsverbindungsstraßen eingestuft und daher sei eine Tempobeschränkung nicht rechtens.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren