1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bummeln in der Fußgängerzone

Dießen

14.09.2018

Bummeln in der Fußgängerzone

Allerhand geboten ist beim Marktsonntag in Dießen. Fieranten aus der Region zwischen Ammersee und Lech werden ihre Stände aufbauen. Aber auch die Vereine und Organisationen aus der Marktgemeinde nutzen die Chance, sich einem großen Publikum zu präsentieren.
Bild: Alois Kramer (Archiv)

Shoppen, Informieren, Schlemmen: Was dieses Jahr beim Dießener Marktsonntag alles geboten ist. Mühlstraße und Untermüllerplatz verwandeln sich von 11 bis 17 Uhr in eine Flaniermeile.

Am 16. September ist wieder Marktsonntag in Dießen. Zwischen 11 und 17 Uhr soll sich das Ortszentrum in eine Erlebniszone mit Attraktionen und Aktionen verwandeln, flankiert von Fieranten aus der Region zwischen Ammersee und Lech. Über 50 Mitwirkende kündigt Uschi Wacke, die Vorsitzende des örtlichen Gewerbeverbandes und zugleich Organisatorin und Marktleiterin der bunten Szenerie, an. „Neben Unterhaltung und Begegnung wollen wir in erster Linie unsere Marktgemeinde als Gewerbestandort präsentieren.“

Dießen verfüge über einen regen Einzelhandel und umfassende Dienstleistungen. „Wir möchten die Vielseitigkeit unserer Geschäftswelt beim Endverbraucher verankern“, lädt Uschi Wacke zum „Daheim einkaufen“ ein. Für die Vorsitzende im Gewerbeverband soll der Marktsonntag „als Magnet die Bevölkerung aus der Ammersee-Region bis zum Lech anziehen, damit sich Gewerbe und Bürger besser kennenlernen und vernetzen können“. Beim Vor-Ort-Einkaufen, mit Beratung und persönlichem Gespräch, könne Internet-Shopping nämlich nicht mithalten. Deshalb geht das Dießener Gewerbe „zum Anfassen“ auf die Straße – die Mühlstraße verwandelt sich in eine Einkaufs- und Informationsmeile.

Auch viele Vereine und Organisationen sind dabei

So führt auch die Polizeiinspektion Dießen beim Maibaum die Reihe der Infostände an. Auch das Rote Kreuz und die Wasserwacht präsentieren sich. Die Feuerwehr Dießen hat einen Infostand und verkauft ihre Jubiläumschronik. Mit dabei sind auch die Dießener Tafel, die Arbeiterwohlfahrt, die Asyl- und Integrationsberatung oder der Verein TansaniaKids. Fitness- und Sportvereine stellen sich vor und laden zu Turnübungen ein. Selbstverteidigung ist ein Thema, das von einem örtlichen Taekewondo-Trainer präsentiert wird.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Erstmals vor Ort vorgestellt wird die israelische Selbstverteidigung Krav Maga Defcon vom Trainingscenter Ammersee. Die Landesverkehrswacht rückt mit einem Pkw-Fahrsimulator an. Wer hoch hinaus möchte und den Nervenkitzel liebt, kann mit Air Emotion hinaufsegeln auf 40 Meter Höhe und runterschauen auf die Heimat, den See und dabei den Blick auf die Berge genießen.

Es gibt eine tolle Aussicht mit „Air Emotion“

„Ohne den Riesenvogel geht gar nichts“, sagt Uschi Wacke und verrät, dass sie in diesem Jahr selbst auch wieder aktiv dabei ist und ihr 40. Entertainment-Jubiläum feiert: 1978 ging ihre Band U-Boot an den Start, gefolgt von der Uschi Braml Oldies Tanzband, die sich heute dem Rhythm&Blues öffnet. Dieses Jahr zu sehen und zu hören ist sie zwischen Eisdiele und Tosbecken.

Die Kinder können sich aus mit Waterballs, Hüpfburg, Riesentrampolin austoben, ihr Areal ist der Untermüllerplatz. Von dort aus geht’s die Mühlstraße hinauf, wo die typischen Markt-Fieranten vom Blumenschmuck über Bodensee-Äpfel, vom Käsebüffet bis zur Bratwurst viele Dinge anbieten. Feinkost aus Italien, Prater-Bomben, Kässpatzen, Süßes und Saures, Scharfes vom Schwarzbrenner, Ammersee-Fische – für den Gaumen stehen reichlich Schmankerl zur Verfügung. Dazu Buden, gefüllt mit Schmuck, Outfits, Glitzer-Luftballons, Leder-Accessoires, Luft- und Reinigungssysteme für Bettzeug, Gefilztes, Taschen aus Segeltuch laden ein zum Stöbern. In der Herrenstraße, der Prinz-Ludwig- und der Johannisstraße stehen die Türen der Läden offen.

Auch der Gewerbebeauftragte des Marktgemeinderates, Thomas Hackl, ist vor Ort. Er gibt um 11 Uhr den Startschuss für den Marktsonntag und der Musikverein Dießen spielt dazu. (lt)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_JOR3232.JPG
Landsberg

Das Landsberger Jugendamt zieht um

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden