Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt

Wettbewerb

03.12.2020

Bunte Bauzäune

Vor Kurzem wurden einige Bauzäune testweise besprüht.
Bild: Axel Flörke

Wie Jugendliche die ULP-Baustelle verschönern können

Die weißen schlichten Bauzäune an der Großbaustelle des neuen Stadtviertels Urbanes Leben am Papierbach in Landsberg sollen mit bunten Graffiti besprüht werden. Hinter der Aktion steckt ein Konzept, das Gymnasiallehrer Elvis Jüterbock und der Kulturreferent des Stadtrats, Axel Flörke (Landsberger Mitte), ausgearbeitet haben.

Bei der farblichen Umgestaltung der etwa 40 quadratischen weißen Holzplatten sollen vor allem Kinder, Jugendliche und Heranwachsende mitwirken. Gerade in der jetzigen Zeit biete diese sinnvolle und kreative Betätigung an der frischen Luft eine willkommene Abwechslung. Die Initiative wurde vom Quartiersentwickler ehret+klein um eine Wettbewerbsidee erweitert. ehret+klein wird zudem die Kosten der Sprühdosen übernehmen, heißt es in einer Pressemeldung.

Angedacht sei ein kleiner Wettbewerb, der mit Preisen in Höhe von 300, 200 und 100 Euro ausgelobt werden soll. Als Motto für die einzelnen Teile des Bauzauns wurde die Thematik „Urbanität, Stadtentwicklung, Landsberg, ULP (Bunt & vielfältig – wie das Quartier selbst)“ vereinbart. Vor Kurzem besprühten einige Jugendlichen die ersten drei Zäune testweise.

Am Wettbewerb teilnehmen dürfen Jugendliche und Heranwachsende ab zwölf Jahren. Eine Anmeldung mit kurzer Beschreibung geht an mail@axel-floerke.de. Im Frühjahr wird eine Jury die besten Bilder auswählen und prämieren. (lt)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren