1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. CSU-Frau Bettina Hölzle will ins Schondorfer Rathaus

Schondorf

22.11.2019

CSU-Frau Bettina Hölzle will ins Schondorfer Rathaus

Die CSU Schondorf am Ammersee geht mit Bettina Hölzle als Bürgermeisterkandidatin in die Kommunalwahl 2020.
Bild: CSU Schondorf

Die Bürgermeisterwahl in Schondorf dürfte spannend werden: Die CSU schickt Bettina Hölzle ins Rennen. Sie ist bislang die erste Herausforderin von Amtsinhaber Alexander Herrmann.

Die CSU Schondorf geht mit Bettina Hölzle als Bürgermeisterkandidatin in das Rennen für die Kommunalwahl 2020. Die 36-Jährige wurde einstimmig nominiert und wird Amtsinhaber Alexander Herrmann (Grüne) herausfordern.

Hölzle engagiert sich laut Pressemitteilung seit 15 Jahren bei der CSU, der Jungen Union und der Frauen-Union in München als Ortsvorsitzende und auch im Kreis- und Bezirksvorstand. Auch in ihrem Heimatort Schondorf ist sie wieder im Vorstand der CSU und der Frauen-Union aktiv. Bettina Hölzle ist in Schondorf aufgewachsen und ihre Familie lebt hier bereits in fünfter Generation. Damals, als Häusernamen noch wichtiger als Familiennamen waren, lebten ihre Vorfahren im „Kocher-Haus“ in der Seestraße.

Ein Motto hat die CSU-Kandidatin auch schon

Sie ist seit zehn Jahren im Bereich Handelstraining und Marke tätig ist. „Gerade in meinem Job merke ich mehr denn je, dass sich die Welt verändert. Wir haben immer wieder neue Herausforderungen, vor allem im Bereich Verkehr und Mobilität. Neue Gesetze und ein neues gesellschaftliches Bewusstsein fordern ein Umdenken und neue Wege.“

Neue Wege will Hölzle auch in Schondorf gehen. Dabei konzentriere sie sich auf drei Kernthemen Wohnraum in Schondorf, Mobilität am Ammersee sowie die Infrastruktur ihres Heimatortes. „Miteinander! Füreinander! Machen“ laute ihr Motto. (lt)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren