Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Corona-Impfung: Jetzt ist Geduld gefragt

Corona-Impfung: Jetzt ist Geduld gefragt

Kommentar Von Margit Messelhäuser
28.12.2020

Plus Im Landkreis Landsberg sind die ersten Corona-Impfungen erfolgt. Jetzt wartet man auf die nächste Ration. Auch wenn es schwer fällt: Jetzt muss man geduldig sein, meint LT-Redakteurin Margit Messelhäuser.

Vom „Licht am Ende des Tunnels“ war oft die Rede, nachdem feststand, dass es einen Impfstoff gegen Corona gibt. Das macht Hoffnung, aber der „Tunnel“ erweist sich nun doch als ziemlich lang. Besonders für die ältere Bevölkerung, die sich schon darauf gefreut hat, Anfang Januar die erste Impfung zu erhalten. Jetzt ist doch noch Geduld gefragt. Es mögen nur ein paar Wochen sein – im Vergleich zu dem, was alle im vergangenen Jahr mit Lockdowns und Ausgangsbeschränkung durchgemacht haben, mag das unerheblich erscheinen. Doch gerade der Zielsprint kann manchmal endlos erscheinen, obwohl er tatsächlich das letzte, kurze Stück der Etappe ist.

Die ersten Impfungen sind reibungslos verlaufen

Die ersten Impfungen im Landkreis machen Hoffnung, vor allem, da alles reibungslos abgelaufen ist. Trotz Feiertag oder Sonntag – die Maschinerie ist sofort angelaufen und die ersten Impfdosen waren innerhalb kurzer Zeit verteilt. Und man darf damit auch in Zukunft davon ausgehen, dass es bei der Logistik keine Probleme geben wird.

Bis dahin gilt aber weiter die Devise: Vorsichtig bleiben und die Schutzmaßnahmen nicht vernachlässigen.

Lesen Sie dazu auch:

Wann kommt der nächste Corona-Impfstoff in Landsberg an?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren