1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. „Da dapferne“ Kolumbus

Unterhaltung

17.09.2013

„Da dapferne“ Kolumbus

Musik und Anekdoten rund um den Ehestand erheiterten das Publikum an einer der Stationen beim „Rundumadum“ in Heinrichshofen.
Bild: Brigitte Heyne

Erstmals „Rundumadum“ in Heinrichshofen

Heinrichshofen „Rundumadum“ ging es am Sonntag im Eglinger Ortsteil Heinrichshofen – eine unterhaltsame Veranstaltung, zu der die Blaskapelle Egling-Heinrichshofen und die Kulturinitiative Egling-Huaschof Intakt einluden. Das Wetter spielte mit, die Laune bei Veranstaltern und Gästen war bestens, und somit waren es gute Voraussetzungen für den außergewöhnlichen Spaziergang.

Ausgehend vom Theaterstadel führte der Rundgang zu besonders schönen Stellen der Gemeinde. Dort erwartete die Besucher eine bunte Mischung aus musikalischen Miniaturen, Gedichten, Szenen, skurrilen Geschichten und Liedern. Der „Schöne Gesang vom dapfern Kolumbus“ von Georg Queri zeigte dem Publikum mittels Schattentheater, wie die Entdeckung Amerikas auf gut Bayerisch abgelaufen sein könnte. Nach den Anstrengungen des Rundgangs bildete das gemütliche Beisammensein im Theaterstadel den Ausklang der Erstveranstaltung. „Mit dem ’Rundumadum’ wollten wir Leute zusammenbringen, die sich sonst nicht begegnen“, erzählt Martin Wölzmüller, Referent für Darstellende Kunst und Literatur bei der Kulturiniative. Zudem sei es eine gute Gelegenheit, einmal die vielfältigen Begabungen der Akteure zu präsentieren. Weitere Veranstaltungen sollen folgen. Allerdings „wollen wir uns nächstes Mal mit ernsthafteren Dingen beschäftigen“, verrät Wölzmüller. (why)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren