Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Dafür gibt Denklingen heuer Geld aus

Haushalt

14.02.2015

Dafür gibt Denklingen heuer Geld aus

Die Gemeinde hat einiges vor: Unter anderem soll am Claudius-Paternus-Weg in Epfach (links) der Hang abgesichert werden. Außerdem soll der Denklinger Kindergarten (Mitte) erweitert werden. Auch die Sanierung des Friedhofs in Epfach (rechts) schlägt noch mal zu Buche: Rund 636000 Euro sind dafür veranschlagt. 360000 Euro sind für ein neues Fahrzeug der Epfacher Feuerwehr vorgesehen.
3 Bilder
Die Gemeinde hat einiges vor: Unter anderem soll am Claudius-Paternus-Weg in Epfach (links) der Hang abgesichert werden. Außerdem soll der Denklinger Kindergarten (Mitte) erweitert werden. Auch die Sanierung des Friedhofs in Epfach (rechts) schlägt noch mal zu Buche: Rund 636000 Euro sind dafür veranschlagt. 360000 Euro sind für ein neues Fahrzeug der Epfacher Feuerwehr vorgesehen.

Die Gemeinde plant dieses Jahr einige größere Investitionen. Die höchsten Summen fließen nach Epfach

Das Bürger- und Vereineheim, ein neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr Epfach oder auch die Erweiterung des Kindergartens – das sind einige der größten Investitionen, die die Gemeinde Denklingen in diesem Jahr schultern will. Dafür greift sie auch etwas tiefer in die Tasche: Der Vermögenshaushalt, in dem die Investitionen aufgeführt sind, hat heuer ein Volumen von 4,3 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr waren es noch etwa 3,5 Millionen Euro. Der Verwaltungshaushalt bewegt sich mit 8,5 Millionen Euro etwa in der gleichen Größenordnung wie 2014.

In seiner jüngsten Sitzung stimmte der Denklinger Gemeinderat dem Plan einhellig im Schnelldurchgang zu. Diskutiert worden war das 174-seitige Zahlenwerk bereits im Vorfeld im Rahmen einer Klausurtagung, wie Bürgermeister Michael Kießling erläuterte.

Die Gemeinde Denklingen erhofft sich demnach im Jahr 2015 Einnahmen aus der Gewerbesteuer in Höhe von rund 4,5 Millionen Euro, aus den Grundsteuern A und B Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 285000 Euro. Etwa 1,6 Millionen Euro sollen über den Einkommensteuer- und Umsatzsteueranteil in den Verwaltungshaushalt der Gemeinde fließen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Diesen Einnahmen gegenüber stehen Ausgaben in Form der Gewerbesteuerumlage in Höhe von rund einer Million Euro sowie Kreis-, Schuld- und Abwasserzweckverbands-Umlagen in Höhe von rund zwei Millionen Euro.

„Ausgegeben“ wird auch die Zuführung zum Vermögenshaushalt, über den Projekte der Gemeinde wie das geplante Bürger- und Vereinsheim finanziert werden können. Diese Zuführung liegt nach dem derzeitigen Planungsstand bei etwa 2,2 Millionen Euro. Das bedeutet, dass die Einnahmen im Verwaltungshaushalt um diese gut zwei Millionen Euro höher sind als die Ausgaben, in denen unter anderem auch die Personalkosten sowie der sachliche Verwaltungs- und Betriebsaufwand einer Gemeinde enthalten sind.

Wie setzen sich die Einnahmen im Vermögenshaushalt der Gemeinde zusammen? Neben der Zuführung aus dem Vermögenshaushalt fließen hier noch 1,8 Millionen Euro aus Rücklagen ein. Außerdem sollen Verkaufserlöse, Beiträge und Zuschüsse die Einnahmen in diesem Haushaltsbereich auf insgesamt 4,3 Millionen Euro anwachsen lassen.

In Baumaßnahmen unterschiedlichster Art sollen heuer etwa 1,2 Millionen Euro investiert werden. Darin enthalten sind beispielsweise 60000 Euro für die Erweiterung des Kindergartens, 30 000 Euro für den Claudius-Paternus-Weg (Maßnahme gegen den Hangrutsch) sowie Grunderwerb für ein Baugebiet in Denklingen für 15000 Euro. Außerdem schlägt die Erneuerung des Alten Friedhofes in Epfach noch einmal mit 636000 Euro zu Buche (LT berichtete). Für das geplante Bürger- und Vereinsheim wurden im aktuellen Haushaltsplan für Hochbaumaßnahmen 170000 Euro eingestellt. Deutlich höher sollen diese Zahlen in den Jahren 2016 und 2017 ausfallen, wenn das Bauprojekt in die „heiße Phase“ geht. Dann sind laut Finanzplan jeweils drei Millionen Euro eingeplant.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren