Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Das Landsberger Inselbad als Streitfall?

Das Landsberger Inselbad als Streitfall?

Kommentar Von Thomas Wunder
29.11.2020

Plus Der Technische Leiter der Stadtwerke Landsberg lässt mit seinen Aussagen zum Inselbad vermuten, dass es Ärger über die Sanierung geben könnte. LT-Redakteur Thomas Wunder blickt auf das Millionen-Projekt.

Das Inselbad steht vielleicht sinnbildlich für die aktuelle Finanzsituation der Stadt Landsberg. Seit Jahren wird über die Notwendigkeit der Sanierung des maroden Freizeitbads gesprochen. Seit Jahren wird der Beginn jedoch hinausgeschoben, und alljährlich im Frühjahr rücken die Schwimmmeister an und flicken notdürftig zusammen, was eigentlich erneuert werden müsste. Auch die Technik ist in die Jahre gekommen und streikt entsprechend häufig.


Nun haben sich Stadtwerke und Stadt dazu entschlossen, die längst fällige Sanierung in die Wege zu leiten. Ein Generalplaner soll jetzt aufzeigen, wie das gehen könnte. Rund neun Millionen Euro sind für die Sanierung vorgesehen. Doch wer übernimmt die Kosten? Die Stadt als Eigentümerin oder die Stadtwerke als Betreiber des Bads? Noch wehren sich beide Seiten. Am Ende werden die Kosten wohl aufgeteilt werden müssen – auf die Verhandlungen darf man gespannt sein. Zum Streitfall sollte das Inselbad aber nicht werden.

Für die Stadt, die schon jetzt ihre für 2021 geplanten Investitionen unter anderem mit Krediten in Höhe von 20 Millionen Euro finanzieren möchte, kämen die Sanierungskosten 2022 – in diesem Jahr ist die Sanierung geplant – noch dazu. Bislang wurde in den Haushaltsberatungen nur am Rande über dieses Thema gesprochen.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren