Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Das Mitterfeld wird doppelt so groß

Greifenberg

15.02.2018

Das Mitterfeld wird doppelt so groß

Das Gewerbegebiet Mitterfeld in Greifenberg soll erweitert werden. Die Gemeinde hat dazu eine angrenzende landwirtschaftliche Fläche gekauft. Sie ist 3,8 Hektar groß. Davon verspricht man sich auch zahlreiche neue Arbeitsplätze.

Greifenberg soll kein „Schlafdorf“ sein. Deshalb will die Gemeinde ortsansässigen Unternehmen die Möglichkeit geben, zu expandieren. 

Die Gemeinde Greifenberg hat 2017 im Osten eine an das Gewerbegebiet „Mitterfeld“ anschließende, landwirtschaftliche Flächen in einer Größe von 3,8 Hektar erworben. Damit soll das Gewerbegebiet (bisher 4,1 Hektar) fast aufs Doppelte wachsen. Mit dem vom Gemeinderat einstimmig gefassten Beschluss zur 6. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Greifenberg ist jetzt ein erster Schritt zu neuen Gewerbeflächen getan. Mit der Planung für „Mitterfeld II“ wurden Manfred Huber und Katrin Mohrenweis (Grünordnung) beauftragt.

Auf die Wünsche reagiert

Wie Bürgermeister Johann Albrecht dem Landsberger Tagblatt sagte, stand die Erweiterung schon immer im Raum, „es war nur die Frage wann“. Es gebe ortsansässige Unternehmen, die expandieren wollen, und auf diese Wünsche habe die Gemeinde nun reagiert. „Bei uns wird es immer eine Nachfrage geben“, berichtet Albrecht, dass viele Interesse an dem nördlich der Autobahn, unmittelbar an einer Autobahnanschlussstelle liegenden Gewerbegebiet hätten.

Ein Dutzend Unternehmen

Die Gemeinde Greifenberg hat laut Albrecht auch nicht viele anderen Möglichkeiten, „der Platz ist ziemlich beschränkt.“ Der Acker für die Erweiterung des Gewerbegebietes sei auch nicht ganz ideal, da es sich um eine Fläche mit einer leichten Hanglage handle, ebene Grundstücke seien für Gewerbe besser geeignet.

2002 hatte die Gemeinde am Mitterfeld Gewerbeflächen ausgewiesen und nun finden sich dort ein Dutzend mittelständische Unternehmen, von der Schlosserei über die Autowerkstätte bis zum Metall verarbeitenden Betrieb. Ein Autozulieferer arbeitet laut Albrecht durchgehend, an allen sieben Tagen, 24 Stunden. Darum seien direkt daneben keine Betriebswohnungen zugelassen, im äußeren Bereich des Gewerbegebiets gebe es zwei Betriebsleiterwohnungen und eine Wohnung für Arbeiter.

Einen Einkaufsmarkt will man dort nicht

Einen Einkaufsmarkt wollten die Greifenberger hier nicht. „Die Verkehrsfläche wurde im Bebauungsplan eingeschränkt“, erläutert Albrecht, dass es für die großen Einzelhandelsunternehmen so nicht interessant sei. „Wir wollen die Geschäfte im Ort schützen.“ Dort gibt es einen Lebensmitteldiscounter, einen Bäcker und die Filiale einer Metzgerei. Albrecht ist froh um die bisherige Struktur ím Gewerbegebiet, das heißt, dass sich hier mehrere mittelständische Unternehmen angesiedelt haben.

Die Mischung macht‘s

Zum einen ergibt sich damit eine geringere Abhängigkeit bei der Gewerbesteuer, gegenüber einer Situation, bei der nur ein großer Steuerzahler vor Ort ist. Und zum anderen bieten die verschiedenen Firmen unterschiedliche Arbeitsplätze. „Wir wollen uns nicht zu einem Schlafdorf entwickeln, sondern ortsnahe Beschäftigung möglich machen. Die Mischung muss stimmen.“, so Albrecht. Greifenberg hatte nach der Statistik, die der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum veröffentlicht, 2016 730 Arbeitsplätze bei damals 2234 Einwohnern. Die Gemeinde befand sich hinsichtlich der Arbeitsplatzdichte damit an sechster Stelle im Landkreis nach Denklingen an erster und Landsberg an zweiter Stelle. Und mit dem Gewerbegebiet Mitterfeld II werden es noch mehr Arbeitsplätze werden.

Wann der Bebauungsplan fertig sein wird und Grundstücke verkauft werden können, kann Albrecht nicht sagen. „Heuer vermutlich nicht mehr.“ Er geht davon aus, dass die Grundstücke im neuen Bebauungsplan so flexibel gestaltet werden, dass man die Flächen bei Interesse an die Wünsche der jeweiligen Käufer anpassen kann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren