Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Den Gottesdienst halten beide

Evangelische Gemeinde Ammersee-West

27.09.2015

Den Gottesdienst halten beide

Alexandra und Jochen Eberhardt sind das neue Pfarrersehepaar der evangelische Kirche in Utting.
Bild: Kerstin Hildebrandt

Das Pfarrersehepaar Jochen und Alexandra Eberhart wird am Sonntag in Utting eingeführt

Aus Höchstädt an der Donau kommt das neue evangelische Pfarrersehepaar, Alexandra und Jochen Eberhardt, nach Utting. Nach 13 gemeinsamen Jahren Pfarramt in Höchstädt und den Geburten der beiden Kinder Moritz, elf Jahre alt, und Christian, sieben Jahre alt, hat sie vor allem die herzliche Stimmung in der Kirchengemeinde Dießen-Utting an den Ammersee gezogen. Sie treten die Nachfolge von Pfarrer Christian Wünsche an, der nach 15 Jahren in Utting nach Rosenheim versetzt wurde. Denn bei der Evangelischen Landeskirche gilt ein Limit von 15 Jahren, dann findet in der Regel ein Wechsel statt. Pfarer Christoph Jokisch in Dießen und Pfarrer Dirk Wnendt in Schondorf sind die weiteren Geistlichen der evangelischen Gemeinde Ammersee-West.

Zunächst einmal hatten die Pfarrersleute die Internetseite von Utting angeschaut und dann auf dem Weg in den Skiurlaub einen Halt in Utting gemacht. Das aktive Kirchengemeindeleben mit vielen verschiedenen Angeboten habe sie sogleich begeistert, erklären die beiden, dazu die herrliche Natur am Ammersee und nicht zuletzt die „wunderschöne Christuskirche“ in der Laibnerstraße. „Wir sind alle sehr naturbegeistert und freuen uns schon darauf die nähere und weitere Umgebung zu erkunden“, erklärt Jochen Eberhardt.

In der Freizeit ist die Familie gern draußen unterwegs, liebt Reisen und Camping. Daheim mit den Kindern wird oft zusammen gespielt, vor allem Gesellschaftsspiele. Ansonsten radelt Jochen Eberhardt gern oder spielt Gitarre. Alexandra Eberhardts Lieblingsbeschäftigung ist das Lesen, vor allem Krimis und Gesellschaftsromane.

Kennengelernt haben sich die Beiden beim gemeinsamen Studium in Heidelberg und durch die Zusammenarbeit in der Christlichen Studentengruppe. Man habe zusammen Freizeiten vorbereitet und sich so angefreundet. Seitdem sind die Beiden beruflich und privat ein Paar. Für eine reibungslose Zusammenarbeit setzen sie auf eine klare Arbeitsteilung. Während Alexandra Eberhardt für die Konfirmanden-, die Jugend- und die Familienarbeit zuständig ist, kümmert sich Jochen Eberhardt um die Ökumene und ist Ansprechpartner für die Senioren. Die klassischen Pfarramtsaufgaben wie Seelsorge, Gottesdienste und Trauungen werden geteilt.

Die ehrenamtliche Arbeit zu fördern liegt beiden am Herzen. „Wir möchten Menschen dafür gewinnen, sie befähigen und begleiten, und zwar ganz nach ihren individuellen Begabungen, Interessen und zeitlichen Möglichkeiten“, erklärt Alexandra Eberhardt. Ehrenamtliche Mitarbeiter kümmern sich in der evangelischen Kirchengemeinde beispielsweise um die Krabbelgruppe, den Kindergottesdienst, um die Besuchsdienste und um Asylbewerber.

Menschen dabei zu unterstützen ihren Glauben zu leben oder den Glauben für sich zu entdecken sei das übergeordnete Ziel ihrer kirchlichen Arbeit, formulieren die Geistlichen übereinstimmend. „Bei einigen Menschen ist der Glaube verschüttet oder sie haben bisher noch keinen Zugang zum Glauben gefunden“, sagt Alexandra Eberhardt.

In der Kirchengemeinde geht es erstmal darum, die Wünsche und Bedürfnisse kennenzulernen. Dazu wollen die neuen Pfarrer mit dem hauptamtlichen Team der Kirchengemeinde und dem Kirchenvorstand sprechen und gemeinsam schauen, was in welcher Reihenfolge realisierbar ist.

Einführung Am Sonntag, 27. September,  findet ab 14 Uhr der Einführungsgottesdienst mit Dekan Axel Piper, dem Gospelchor „Sing & Joy“ und anschließendem Empfang statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren