Newsticker
Selenskyj räumt Verluste in der Ostukraine ein
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Denklingen: Baustellen-Drama mit vier Toten: Die Ermittlungen in Denklingen laufen

Denklingen
30.10.2020

Baustellen-Drama mit vier Toten: Die Ermittlungen in Denklingen laufen

An der Unglücksstelle haben Trauernde Blumen und Kerzen abgelegt. Am 16. Oktober starben in Denklingen beim Einsturz einer Betondecke vier Arbeiter.
Foto: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Seit dem tödlichen Baustellen-Drama von Denklingen sind mittlerweile zwei Wochen vergangen. Nach wie vor steht die Ursache für das Unglück mit vier Toten nicht fest. Was die Polizei sagt.

Mit bewegenden Worten haben sich die Angehörigen, Freunde, Kollegen und der Arbeitgeber in Todesanzeigen von den vier Männern verabschiedet. Sie starben am 16. Oktober bei einem Arbeitsunfall auf dem Gelände einer Denklinger Baufirma. Wie mehrfach berichtet, stürzte die frisch gegossene Betondecke eines neuen Verbindungsbaus zwischen zwei Gebäuden auf dem Firmengelände aus bislang unbekannter Ursache ein. Vier Arbeiter – sie waren 16, 34 und 37 Jahre alt – wurden von herabstürzenden Trümmerteilen getroffen und verschüttet. Sie starben noch an der Unfallstelle, einer ihrer Kollegen wurde leicht verletzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.