1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Der "Baumeister Gottes"

20.03.2009

Der "Baumeister Gottes"

Landsberg/Dürrwangen Der ehemalige Stadtpfarrer Landsbergs, Geistlicher Rat Gabriel Beißer, ist am vergangenen Donnerstag nach langer Krankheit in Dinkelsbühl gestorben. Für Gabriel Beißer ging damit eine lange Leidenszeit zu Ende, die ihn am Ende auch noch einen vierwöchigen Krankenhausaufenthalt wegen einer Lungenentzündung durchleben ließ.

Allerdings hatte er die Gnade, zu Hause in seinem Altenheim in Dinkelsbühl friedlich im Beisein seiner Schwester Theres einzuschlafen, berichtet Landsbergs Dekan Thomas Rauch, der noch am selben Abend telefonisch Kontakt mit der Schwester hatte. "Er ist endlich erlöst", ließ Theres Beißer verlauten und sprach damit auf die Krankheit ihres Bruders an, die sich im Verlauf der vergangenen Jahre stetig verschlechtert habe, den Seelsorger in den letzten Monaten in eine Demenz hineinrutschen ließ. Gabriel Beißer wird nun am kommenden Mittwoch beigesetzt. Allerdings nicht in einem der Priestergräber Landsbergs oder in Dürrwangen, sondern in einem Grab, das er zusammen mit seinem Bruder Max ausgewählt hat.

Dem Speisetisch kurzerhand die Füße abgesägt

Thomas Rauch weiß um die enge Beziehung der beiden Brüder, die schon aus frühester Kindheit rühre und die über den Tod hinaus im gemeinsamen Grab dokumentiert werde: "Max, der ja ebenfalls Priester wurde, und Gabriel als jüngstes Kind der Familie standen sich sehr nahe." So erzählte Gabriel Beißer gerne Geschichten, die die beiden Buben im Hause der Großeltern, wo sie aufwuchsen, zusammen erlebt haben - wie die eines überdimensionierten Hasenstalls, den die Brüder zimmerten und der so groß war, dass er nicht durch die Werkstatttüre transportiert werden konnte, oder wie sie vom Speisetisch kurzerhand die Füße absägten, damit die Buben besser ans Essen reichten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

26 Jahre wirkte Gabriel Beißer, der im Priesterseminar in Dillingen ausgebildet wurde und dort von seinem väterlichen Freund und Bischofsvikar Achter nachhaltig geprägt wurde, in Landsberg. "Ich denke schon, dass seine Spuren in dieser Stadt nachhaltig sind", glaubt Rauch und denkt dabei nicht nur, aber vor allem auch an die zahlreichen Kirchenrenovierungen, die Gabriel Beißer den liebevollen Beinamen "Baumeister Gottes" einbrachten. Die Stadt Landsberg hatte Gabriel Beißer bereits 1989 mit dem Ehrenring ausgezeichnet und ernannte ihn am Kirchweihsonntag (17. Oktober) 1999 zum Ehrenbürger. Damals war er exakt 25 Jahre und 17 Tage im Amt und wurde für seinen Einsatz um die Kirchenbauwerke mit der höchsten Auszeichnung, die Landsberg zu vergeben hat, geehrt - was Gabriel Beißer gar nicht so recht war. Dieser sprach von einem "zwiespältigen Gefühl", sah er sich doch in erster Linie als Seelsorger. Dennoch sorgte er für Renovierungen der Stadtpfarrkirche sowie der Kirchen in Sandau, Pöring, Pitzling, Reisch, der Friedhofskirche, der Johanniskirche (die dann Thomas Rauch vollendete) und der Heilig-Kreuz-Kirche.

Sein allererstes Anliegen waren aber die Kranken und Hilfesuchenden, wie auch die Ökumene, die ihm eine Herzensangelegenheit war. Sein Einsatz auf diesem Gebiet führte zu einer engen Freundschaft mit dem damaligen evangelischen Pfarrer Eugen Halder. Seither haben beide Kirchen in Landsberg immer mehr zusammengefunden. Gabriel Beißer gehörte 1975 auch zu den Gründern des Sozialzentrums St. Martin. Noch heute erinnert eine versilberte Messingtafel dort an das Gründungstrio Gabriel Beißer, Eugen Halder und Julie Loy.

Beerdigung: Am Mittwoch besteht die Möglichkeit, mit Bussen von Landsberg zur Beerdigung nach Dürrwangen zu fahren. Wer mitfahren möchte, kann sich beim Pfarramt Mariä Himmelfahrt anmelden, und zwar unter der Telefonnummer 08191/59494.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
bruch.jpg
Landsberg

Einbrecher stiehlt Bargeld aus Wohnhaus

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden