Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Der Corona-Inzidenzwert im Landkreis Landsberg sinkt weiter

Landkreis Landsberg

08.04.2021

Der Corona-Inzidenzwert im Landkreis Landsberg sinkt weiter

Im Landkreis Landsberg sinkt der Corona-Inzidenzwert weiter.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Zwei Tage in Folge ist der Corona-Inzidenzwert im Landkreis Landsberg unter 100. Ab Sonntag könnten Lockerungen in Kraft treten.

Trügerische Sicherheit oder klar erkennbarer Trend? Am Donnerstagmorgen meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) für den Landkreis Landsberg einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 70,7. Der Wert gibt wieder, wie viele Menschen sich in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus infiziert haben beziehungsweise positiv getestet wurden. Am Mittwoch lag der Wert bei 91,4.

Doch das RKI macht auch klar: "Rund um die Osterfeiertage ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass zum einen meist weniger Personen einen Arzt aufsuchen, dadurch werden weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt. Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden. Zum anderen kann es sein, dass nicht alle Gesundheitsämter und zuständigen Landesbehörden an allen Tagen an das RKI übermitteln." Stand Donnerstag wurden insgesamt 3391 Infizierte seit Beginn der Pandemie im Landkreis Landsberg gemeldet - 14 mehr als am Mittwoch. Unverändert ist die Zahl der Covid-19-Todesopfer in der Region (62).

Nach Angaben des Landratsamtes Landsberg befinden sich 202 Infizierte derzeit in Quarantäne, genauso wie 602 Kontaktpersonen ersten Grades. Im Klinikum Landsberg werden aktuell neun Covid-19-Patienten behandelt, zwei von ihnen auf der Intensivstation. Eine Person wird künstlich beatmet.

Seit Ostermontag gilt im Landkreis Landsberg die Corona-Notbremse mit nächtlicher Ausgangssperre (hier finden Sie einen Regel-Überblick). Zudem ist im Einzelhandel derzeit nur Click&Collect möglich. Sollte auch am Freitag der Inzidenz-Wert unter 100 bleiben, wird die Notbremse nach entsprechender Bekanntgabe durch das Landratsamt am Samstag dann am Sonntag gelöst. Dann würde ab Montag im Landkreis Landsberg wieder Click&Meet, also Termin-Shopping, gelten.

Am Mittwoch hatte das bayerische Kabinett Lockerungen zum Teil aufgehoben und eine generelle Testpflicht an Schulen erlassen. Ab Montag könnte es nach Ende der Osterferien dann Wechselunterricht in den Schulen im Landkreis Landsberg geben (bei einer Inzidenz unter 100). Fest vorgeschrieben sind dann pro Woche zwei Corona-Schnelltests pro Schüler und Lehrer - im Unterricht.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren