Newsticker

Ifo-Institut: Neue Corona-Beschränkungen führen wieder zu mehr Kurzarbeit
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Der Landrat ist gegen die Sparkassenfusion

Landsberg

25.05.2018

Der Landrat ist gegen die Sparkassenfusion

Landrat Thomas Eichinger ist gegen eine Fusion der Sparkasse Landsberg-Dießen mit Dachau und Fürstenfeldbruck.
2 Bilder
Landrat Thomas Eichinger ist gegen eine Fusion der Sparkasse Landsberg-Dießen mit Dachau und Fürstenfeldbruck.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Thomas Eichinger sorgt schon vor der Abstimmung für einen Paukenschlag. Warum er gegen den Zusammenschluss mit den Sparkassen aus Dachau und Fürstenfeldbruck ist.

Landrat Thomas Eininger wird am 5. Juni im Kreistag der Fusion der Sparkasse Landsberg-Dießen mit den Sparkassen Dachau und Fürstenfeldbruck nicht zustimmen. Bei einem Pressetermin am Freitag erläuterte Eichinger die Gründe, die seiner Meinung nach gegen diesen Schritt sprechen.

Zwar beschreibt auch das vom Kreistag beschlossene Gutachten eine betriebswirtschaflichen Mehrwehrt einer Fusion. Sprich, es rechnet sich. Für Eichinger ist das jedoch nicht alleine ausschlaggebend. Für ihn als Landrat ist der lokale Bezug wichtig. Er sieht den Auftrag der Sparkasse als Geldinstitut mit kommunalen Trägern darin, Ansprechpartner für den Mittelstand oder auch den Häuslebauer zu sein. Die Sparkassenmitarbeiter würden den Markt vor Ort und auch Darlehen suche Personen kennen. „Damit werden Identität und Vertrauen gestiftet.“

Neben dieser grundsätzlichen Frage kritisiert Eichinger auch, dass Landsberg in dem neuen Konstrukt Einfluss verliert . Durch das Rotieren der Vorsitzenden im Verwaltungsrat befürchtet Eichinger außerdem einen Kontrollverlust.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren