Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Der TSV Landsberg landet einen Coup

Der TSV Landsberg landet einen Coup

Der TSV Landsberg landet einen Coup
Kommentar Von Christian Mühlhause
23.05.2020

Muriz Salemovic spielt kommende Saison wieder für den TSV Landsberg. Eine gute Nachricht, findet LT-Redakteur Christian Mühlhause.

Die Fußballer des TSV Landsberg und Muriz Salemovic, das war immer eine erfolgreiche Verbindung. Nun hat der Verein verkündet, dass Samlemovic zur neuen Saison zurückkehrt. Es ist eine gute Nachricht. Die Fähigkeiten des Mittelfeldspielers machen ihn für viele – auch höherklassige – Vereine interessant. Dass es gelungen ist, einen Spieler seiner Qualität (wieder) zu gewinnen, ist vorrangig zwei Punkten geschuldet: Er wohnt in Landsberg und er kennt den Verein, weiß also was ihn erwartet. Dass er als Spieler und Sportlicher Leiter zurückkehrt, zeigt auch, wie wichtig es ist, dass es auf der zwischenmenschlichen Ebene passt.

Streit wegen der Kaderplanung

Im April 2019 hatte Salemovic, damals Spielertrainer des TSV, Kritik an den Verantwortlichen und dem Sponsor geübt und beklagt, dass beim Thema Verstärkungen zu zögerlich agiert werde. Die Verantwortlichen sprachen von „rufschädigenden Aussagen“ und drohten vereinsinterne und arbeitsrechtliche Konsequenzen an. Eine Basis für eine Zusammenarbeit war dahin. Aber: Mit einer einzigen personellen Entscheidung ändert sich wieder alles. In diesem Fall ist es die Wahl von Sebastian Gilg zum Abteilungsleiter. Salemovic kennt und vertraut ihm. Das zahlt sich für den TSV hoffentlich langfristig aus.

Den Artikel dazu finden Sie hier: Muriz Salemovic kehrt zum TSV Landsberg zurück

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren