1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Der geschrottete Sportwagen und die Radler

Reaktionen

02.09.2017

Der geschrottete Sportwagen und die Radler

Der zerlegte Audi RS 6 sorgte für ein lebhaftes Leserecho.
Bild: Thorsten Jordan

Auf unserer Facebookseite ging es diese Woche ziemlich ab. Diese Themen polarisierten

Leserbrief 3.0: Auf unserer Facebookseite diskutieren unsere User die Nachrichten aus Stadt und Landkreis eifrig. Zwei Themen standen diese Woche besonders im Fokus. Zum einen ein spektakulärer Unfall, zum anderen der neue Radfahrstreifen in der Neuen Bergstraße. Dutzende Kommentare gab es zu beiden Themen. Und auch der nun anlaufende Bundestagswahlkampf wurde heiß debattiert.

Eine Probefahrt mit einem PS-starken Wagen endete am Dienstagnachmittag für mehrere Autoinsassen im Krankenhaus. Denn bei Hurlach misslang ein Überholmanöver, bei dem ein Sachschaden von rund 160000 Euro entstand. Die Resonanz auf unserer Facebookseite war gewaltig. Es gab viele Kommentare und viele User markierten ihre Freunde unter dem Beitrag. Mario Hartung schrieb: „Solche Fahrer lieb ich!!!! Denen sollte der Führerschein entzogen werden, wenn se nicht langsam fahren können. Mich regt es a auf wenn se mit 80 auf der Landstraße fahren. Aber ne Kolonne überholt man nich einfach so.“ Leander Chefe El: „Deswegen sollte man sich erst mal an Fahrzeuge gewöhnen .... zum Glück ist nichts schlimmes passiert.“ Ulrike Aus Bavaria fragte: „Gegenverkehr übersehen??? Lächerlich, diese Aussage!!!!!! Wohl eher den Gegenverkehr gesehen und dennoch gedacht: „das schaffe ich mit meinem tollen Audi RS locker und muss den mal richtig austesten.“ Konsequenzen für den Unglücksfahrer forderte Jacqueline Schulte: „Wenn’s dumm ausgegangen wäre, hätte er im schlimmsten Fall eine Familie mit 3 Kindern auf dem Gewissen. Führerscheinentzug auf LEBZEIT!!!“ Aber: Es gab auch User, die sich um den geschrotteten Sportwagen sorgten. Martin Walch zum Beispiel schrieb: „Der schöne RS...“

Ebenfalls viele Kommentare gab es bei unserem Bericht „Mit oder ohne Strich und Rinne“ über den neuen Radweg entlang der Neuen Bergstraße. Grünen-Stadtrat Jost Handtrack hatte nachgemessen und war auf eine andere Breite gekommen, als die Stadtverwaltung angegeben hatte. Das missfällt Leser Christian G-Spot: „Herzlichen Glückwunsch Herr Stadtrat Handtrack! Wenn man sonst nichts besseres zu tun hat als die breite des Radweges nachzumessen, dann weiß man wo die Prioritäten liegen“, schrieb er. Die Ausführung des Projekts kritisiert Markus Krusekopf: „Bei dem Randstein sind die Autos wohl nicht mehr das größere Risiko für Radler?? Wenn da einer drauf knallt, dann wird es wohl richtig weh tun. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.“ Thomas Reichenbächer hinterfragte das komplette Projekt: „Wenn wir schon mal bei sinnlosen Maßnahmen aus LL sind ... Wie wäre es mit einem Fahrradlift für die „Armen“ ohne E-Bike?“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Positiv sieht die neue Spur für Radfahrer Emma Franz: „Bin schon froh, dass es jetzt überhaupt dazu gekommen ist. Vorher war ja schlimm. Lauter idiotisch hupende Autofahrer, direkt in der Kurve, obwohl überall stand, dass man Radfahrer auf dem Stück nicht überholen soll und VOR ALLEM NICHT KANN.“ Diplomatisch gab sich bei diesem Thema Lech Landsberg und kommentierte: „Etwas mehr Rücksichtnahme von beiden Seiten würde auch viele Probleme lösen. Aber das ist auch nicht zu erwarten.“

Eimerweise Spott ergoss sich auf unserer Facebookseite über Claudia Roth, die Spitzenpolitikerin der Grünen. Die Augsburgerin unternahm eine Wahlkampf-Dampferfahrt auf dem Ammersee. Seppi Zeller schrieb: „[...] Wie jeder Politiker redet sie nur Mist an die Bevölkerung kassiert unser Geld ohne jemals wirklich irgendwo eingezahlt zu haben und dann sich erholen müssen. Für jeden Handwerker und Schichtarbeiter ein Blanker Hohn!!“ Matthias Carl meinte: „Hoffentlich erleiden sie Schiffbruch!“ Andrea Schwarz leitete aus der Wahlkampfveranstaltung ein Ergebnis der Grünen ab: „Ob sie schon auf dem sinkenden Schiff fährt, die Oberheulsuse“ Tian van Tastique brach eine Lanze für Roth: „Tolle Frau.“ (wimd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren