Newsticker
Selenskyj will mit Wiederaufbau nicht auf Kriegsende warten
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Dettenhofen: Was kommt nach dem Fuchs und Has in Dettenhofen?

Dettenhofen
10.07.2020

Was kommt nach dem Fuchs und Has in Dettenhofen?

Über die ehemalige Kult-Kneipe „Fuchs und Has“ in Dettenhofen ist seit der Schließung im März buchstäblich Gras gewachsen. Anstelle des Gasthauses sollen dort Wohnhäuser gebaut werden.
Foto: Gerald Modlinger

Plus Am Montag geht es im Dießener Bauausschuss erneut um die neue Wohnbebauung in Dettenhofen. Der Eigentümer sagt, sein Antrag sei nun genehmigungsfähig. Gibt es irgendwann an anderer Stelle ein neues FuHa?

Einer Neubebauung des „Fuchs-und-Has“- Grundstücks in Dettenhofen steht offenbar nichts mehr entgegen. Am Montag, 13. Juli, ab 19.30 Uhr steht die Bauvoranfrage für einen Dreispänner, ein Doppelhaus und zwei Einfamilienhäuser wieder auf der Tagesordnung des Dießener Bauausschusses – als sogenannte „Wiedervorlage“ des Landratsamts. Dazu kommt es in der Regel, wenn ein Gemeinderat das gemeindliche Einvernehmen nicht erteilt hat, das Landratsamt ein Baugesuch aber für genehmigungsfähig erachtet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.