Newsticker

Corona-Lage spitzt sich zu: Großbritannien erlässt frühe Sperrstunde für Pubs und Bars
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Hirsche besiegen die Wasserbüffel 5:1

06.07.2010

Die Hirsche besiegen die Wasserbüffel 5:1

Unterdießen Deutschland liegt im Fußballfieber - Paula Print natürlich auch. Da kommt ihr die Einladung zur "Kindergarten-Fußball-Weltmeisterschaft" in Unterdießen gerade recht. Bei ungefähr 197 Grad im Schatten, naja, vielleicht waren es auch ein paar Grad weniger, ist es so heiß hergegangen, dass sogar die coole Ente mitschwitzte.

Also eigentlich war ein ganz normales Sommerfest am Kindergarten in Unterdießen geplant. Das Thema Fußball hat sich aber einfach aufgedrängt und Leiterin Elfriede Mögele erklärt der Zeitungsente auch warum: Weil im Kindergarten viel über die neuesten WM-Spiele diskutiert wird. Also hat sich das Team zusammengesetzt und ein Fußballfest geplant - auf dem Gelände vom SV Unterdießen, wo alle gleich Feuer und Flamme waren und dem Kindergarten Platz und Sportheim zur Verfügung stellten. Alle haben ein Fußballlied gelernt, mit den größeren Buben wurden zwei Mannschaften geformt, die Mädchen haben Cheerleader-Tänze eingeübt. Gerda Gehr aus dem Team hat ihre Nähmaschine angeworfen - wow, Paula Print hat beim Einmarsch der Mannschaften und Fans richtige Stielaugen gekriegt. Die Cheerleader-Mädchen hat die Gerda perfekt eingekleidet und aus ihren Kolleginnen hat sie lauter Fußbälle gemacht. So ein Balljackett würde auch ihr ziemlich gut stehen, findet die eitle Ente.

Endlich ging es los! Die Cheerleader haben getanzt, "Ball" Elfriede hat die Mannschaften "Wasserbüffel" und "Hirsche" vorgestellt und ermahnt "fair und nicht foul" zu spielen, alle haben lautstark gesungen. Anfangs hat Schiedsrichter Rainer gar nicht so viel zu tun gekriegt und auch Stadionsprecher Thomas konnte eine ruhige Kugel schieben. Kurz vor der Halbzeitpause hat's aber dann doch gekracht und der Niklas hat das 1:0 für die Hirsche erzielt. Danach trumpften die Weißgrünen erst auf! Auf jeden Fall hat der Nicki ein Tor nach dem anderen geschossen und die Fans sind aus dem Jubeln gar nicht mehr herausgekommen.

Plötzlich war der Spielstand 5:0 für die Hirsche und das Foul kurz vor Schluss hätten sie sich eigentlich sparen können. Aber so bekamen die Wasserbüffel einen Elfmeter zugesprochen; Endstand 5:1 für die Hirsche. (löbh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren