Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Kinsauer sind gut dabei

Apfeldorf

21.06.2017

Die Kinsauer sind gut dabei

Es geht in die zweite Hälfte beim Gauschießen in Apfeldorf. Schützen aus Kinsau liegen im Kampf um die Königsketten aussichtsreich im Rennen.

Es ist Halbzeit beim Gauschießen in Apfeldorf. Wer liegt vorne?

1100 Schützen an den Schießständen – das ist das erklärte Ziel für das 63. Gauschießen des Schützengaues Schongau, das derzeit in Apfeldorf stattfindet. Zur Halbzeit zeigt sich Apfeldorfs Schützenmeisterin Evelyn Baab mit 524 Teilnehmern recht zufrieden, denn erfahrungsgemäß steigert sich die Beteiligung zum Ende hin noch.

Es gab auch schon einige bemerkenswerte Ergebnisse: Bernhard Oswald aus Wildsteig konnte zweimal eine 100er-Serie erzielen. Auf die Punktscheibe schoss Philip Thorhauer aus Prem einen 0,0-Teiler und mit der Luftpistole legte Walter Schachtner aus Schongau auf die Jubiläumsscheibe einen 4,0-Teiler vor.

An den rund 70 Schießständen ist jeden Abend einiges los. „Bei einem Gauschießen sind kunterbunt alle dabei – vom Anfänger bis zum Fast-Profi“, stellt Evi Baab das Besondere an diesem großen Wettkampf heraus. Zwar warten auf die Sieger Sachpreise im Wert von rund 23000 Euro sowie Geldpreise in Höhe von 7000 Euro, doch wenn man das Geschehen als Besucher verfolgt, so kann man eher eine fast familiäre Atmosphäre wahrnehmen. „Ich kenne wohl über 90 Prozent der Teilnehmer, und das ist immer wieder schön, die alle zu treffen“, bestätigt Evi Baab das kameradschaftliche Miteinander beim Gauschießen.

Richard Heinrich ist erfolgreich 

Nach derzeitigem Stand wird Richard Heinrich aus Kinsau mit einem 5,8-Teiler zum Gauschützenkönig, bei den Damen liegt Birgit Waldmann aus Schwabniederhofen mit einem 12,0-Teiler vorn. Bei der Jugend könnte Birgit Resch aus Kinsau mit einem 5,0-Teiler die Königswürde erhalten und die Gauschützenkette der Luftpistole könnte Matthias Lindauer aus Schönberg mit einem 21,1-Teiler bekommen. Doch das kann sich noch stark verändern, denn es stehen noch ein paar Schießtage bevor.

Mit 101 Schützen kann der gastgebende Verein „Stamm“ Apfeldorf bis jetzt die meisten Teilnehmer stellen. „Wir konnten schon an die zehn Neueintritte für unseren Verein gewinnen“ freut sich die Schützenmeisterin über eine positive Randerscheinung eines solchen Gauschießens. Aus Böbing reisten bisher 43 Schützen an und der Nachbarverein Reichling stellt 38 Teilnehmer. Auch die Apfeldorfer Bevölkerung nimmt regen Anteil an dem Treiben im Festzelt. Bei täglich wechselnden Schmankerln sitzen im kleinen Biergarten vor dem Zelt immer wieder Zaungäste, die gerne mit den Schützen aus dem Schongauer Land ins Gespräch kommen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren