1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Landsberger Kulturförderpreisträger stehen fest

Landsberg

01.11.2019

Die Landsberger Kulturförderpreisträger stehen fest

Der Musiker Malik Harris ist in diesem Jahr einer der Kulturförderpreisträger des Landkreises Landsberg.
4 Bilder
Der Musiker Malik Harris ist in diesem Jahr einer der Kulturförderpreisträger des Landkreises Landsberg.
Bild: Sina Schuldt/dpa

Plus Die Auszeichnungen gehen an Solitaire Bachhuber, Maria Ruf und Malik Harris. Den Sonderpreis bekommt der Trommlerzug Apfeldorf.

Eine Instrumentalmusikerin, eine Sängerin und ein Sänger: Aus diesen Sparten kommen der 24-jährige Sänger Malik Harris, die 19-jährige Solitaire Bachhuber (Gesang) und die Percussionistin Maria Ruf, die mit dem Kulturförderpreis des Landkreises Landsberg ausgezeichnet werden. Der Sonderpreis geht an den Trommlerzug Apfeldorf.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Jury aus Landrat und Kreisräten

Der Kulturförderpreis des Landkreises Landsberg wird seit 1997 vergeben, die Preisträger legt eine Jury des Kulturbeirats des Landkreises fest, bestehend aus dem Landrat Thomas Eichinger und neun Kreisräten. Mit diesem Preis sollen insbesondere junge Künstlerinnen und Künstler gefördert werden, die auf den Gebieten der Heimat- und Brauchtumspflege, der Musik, Literatur sowie der bildenden und darstellenden Kunst besonders hervorragende Leistungen erbracht haben.

Auszeichnungen sind keine neue Erfahrung mehr

So sind Auszeichnungen für Maria Ruf keine neue Erfahrung mehr. Die 24-Jährige holte sich unter anderem als Mitglied von Licca Percussiva, den Landsberger Schlagzeugern, schon den Pokal beim Schweizerischen Drummer- und Percussionisten-Wettbewerb, war aber auch als Tänzerin bei Produktionen im Stadttheater Landsberg immer wieder zu sehen (zum Beispiel als böse Stiefmutter in „Snow White“).

Die Landsberger Kulturförderpreisträger stehen fest

Der Issinger Malik Harris ist in diesem Jahr so richtig durchgestartet. Der Hit „Say The Name“ war in den Charts, hat es beim Radiosender Bayern 3 in kürzester Zeit zum Hit-Tipp der Woche geschafft und lief auf sämtlichen Radiostationen. Bühnenerfahrung hat Malik bisher als Support-Act von Popstars wie James Blunt oder den Simple Minds gemacht.

Sopranistin mit argentinischen Wurzeln

Einzigartig ist auch das Talent der 18-jährigen Solitaire Bachhuber. Die Sopranistin mit argentinischen Wurzeln trat bereits in Ländern auf der ganzen Welt auf, darunter Frankreich, Argentinien und China. Neben dem Singen spielt sie auch Klavier, Akkordeon und Fagott. Seit 2017 studiert das junge Talent aus Landsberg klassischen Gesang am Mozarteum in Salzburg.

Führt den Verein bei Festumzügen an

Neben den drei Kulturförderpreisen gibt es auch noch einen Sonderpreis des Landkreises und der geht in diesem Jahr an den Trommlerzug Apfeldorf. 2007 gegründet, ist er seitdem fester Bestandteil des Trachtenvereins „Lechsbergler“. Er führt nicht nur den Verein bei Festumzügen an, sondern vertritt ihn auch bei zahlreichen anderen Veranstaltungen.

Der Kulturförderpreis wird am Samstag, 30. November, im Landsberger Stadttheater verliehen – natürlich mit Darbietungen der Preisträger.

Mehr zu Solitaire Bachhuber lesen Sie hier: Diese junge Landsbergerin will ihr Hobby zum Beruf machen


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren