1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Polizei geht auf Raserjagd

Landkreis Landsberg

17.04.2018

Die Polizei geht auf Raserjagd

Die Polizei macht am Mittwoch in ganz Bayern Jagd auf Raser. Im Landkreis Landsberg gibt es mehrere Messstellen.
Bild: Karl Aumiller (Symbolbild)

Am Mittwoch findet der diesjährige Blitzmarathon in ganz Bayern statt. Das LT verrät, wo sich die Polizei im Landkreis Landsberg auf die Lauer legt.

Achtung Autofahrer: Am Mittwoch startet in Bayern ein 24-stündiger Blitzermarathon. Bis Donnerstag 6 Uhr morgens legen sich Polizeibeamte und Kommunale Überwachungsbetriebe auf die Lauer, um Temposünder zu erwischen. Auch der sechste bayerische Blitzmarathon findet im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogramms 2020 „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ statt.

„Mit unserem Bayerischen Blitzmarathon wollen wir das Problembewusstsein für zu hohe Geschwindigkeit schärfen“, erklärte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann im Vorfeld. „Unsere Verkehrsteilnehmer sollen sich dauerhaft an die Geschwindigkeitslimits halten und im Zweifel besser den Fuß vom Gas nehmen.“

Die Messstellen befinden sich im ganzen Landkreis

Beim Blitzmarathon gehe es der Polizei nicht darum, möglichst viele Verwarnungen auszusprechen oder Bußgeldbescheide zu verschicken. „Deshalb haben wir alle Messstellen im Vorfeld im Internet veröffentlicht“, so Herrmann weiter. Diese Messstellen gibt es im Landkreis Landsberg. Dort müssen Autofahrer von Mittwoch- bis Donnerstagmorgen mit Tempokontrollen rechnen:

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
  • Denklingen/Epfach B17 zwischen Schongau und Landsberg.
  • Dießen Staatsstraße 2055, Dießener Straße, Höhe Ammersee Gymnasium, innerorts.
  • Egling Hauptstraße, innerorts.
  • Finning Findingstraße, Höhe Banken, innerorts.
  • Geltendorf Staatsstraße 2054, Richtung Moorenweis.
  • Igling Ortsverbindung Igling-Hurlach.
  • Kaufering Augsburger Straße, Hiltistraße, innerorts.
  • Landsberg B17 Höhe Lechrainkaserne und Staatsstraße 2057 Höhe Schwifting.

Vergangenes Jahr schneite aus

2017 hatte die Polizei im Landkreis keinen großen Erfolg mit der Aktion. Aufgrund des damaligen Schneefalls war nur kürzere Messphasen möglich und folglich waren die Autofahrer auch etwas langsamer unterwegs. Insgesamt gab es acht Beanstandungen. Der schnellste Autofahrer wurde im Bereich an der ehemaligen Lechrainkaserne mit 128 Stundenkilometern gemessen, wo eigentlich nur Tempo 100 erlaubt ist. Im Jahr 2016 lief die Aktion weitaus kurioser ab. Damals stoppten die Beamten an der gleichen Stelle ein Fahrzeug mit 142 Sachen. Es handelte sich um ein Messfahrzeug einer kommunalen Verkehrsüberwachung...

Interaktive Blitzerkarte: In unserer interaktiven Blitzkarte sind die Messstellen für den Blitzmarathon am Mittwoch und Donnerstag in Schwaben und Oberbayern verzeichnet.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor122.tif
Schultheater

Ein Klassiker, ganz klassisch

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden