1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Prinzessin in der Frau

Kreiskulturtage

08.07.2017

Die Prinzessin in der Frau

Ausstellung von Peter Wilson bei Bianca Kazor: von links im Bild Sybille Schubert, Peter Wilson, Lilly Wilson und Tania Veit.
Bild: Thorsten Jordan

Ellinor-Holland-Kunstpreisgewinner Peter Wilson stellt seine Werke aus

Einmal im Leben Prinzessin sein. Was wie ein Kleinmädchentraum klingt, hat auch für erwachsene Frauen einen gewissen metaphysischen Wert. Es ist ein „Gesehen-werden-Wollen“ in aller äußerlichen und vor allem inneren Schönheit.

Der Fotograf Peter Wilson hat in seiner neuen Serie „Prinzessinnen, Königinnen, Bräute“ einige Landsbergerinnen mal anders porträtiert. Es sind Bilder, die wie aus der Zeit gefallen wirken, wie aus einer anderen Welt, romantisch, aber nie kitschig; düster und doch strahlend. Und jedes ist ein Universum für sich, denn jede Frau darauf erzählt eine andere Geschichte von Schönheit und Eigenart.

Das „Gesehen-werden-Wollen“ braucht immer einen Gegenpart, nämlich denjenigen, der die Schönheit erkennt, der auch die innere Geschichte zu sehen vermag und der das als Künstler, im Falle Peter Wilsons als Fotograf, verewigt. Wilson hat bereits mit seiner halbdokumentarischen Fotoserie „Landsberger Leute“ bewiesen, dass er ein Künstler ist, der genau hinschaut und den Menschen mit Respekt und einer gewissen Portion Humor begegnet. Nicht umsonst ist er letztes Jahr mit dem Ellinor-Holland-Kunstpreis ausgezeichnet worden. Seine neuesten Interpretationen von Schönheit werden zurzeit im Rahmen der Kreiskulturtage im Goldschmiedeladen von Bianca Kazor in der alten Bergstraße gezeigt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zu sehen sind Landsbergerinnen wie Ruth Hecking und ihre Tochter Cassandra, Wilsons Töchter Lilly und Maya sowie viele andere jüngere und ältere, weiße und schwarze, blonde und grauhaarige, wilde und sanfte Frauen.

„Schauen Sie nur, all diese Landsberger Schönheiten,“ staunt Lova Rimini, die bekannte Leder-, Schmuck- und Flachskunsthandwerkerin. Sie hat die Ausstattung der Damen übernommen. Mittelalterlich anmutende Colliers, Federschmuck wie aus einem Fantasyfilm und Haarkreationen, mit denen man eine Zeitreise machen könnte.

Gregor Netzer, der Kurator des Kunstautomaten, sprach die Laudatio auf der Vernissage letzten Mittwoch. „Den etwas anderen Chronisten unserer Heimatstadt“, nennt Netzer, der Mann mit den Hut, seinen Freund Peter Wilson. Der gebürtige Engländer lebt mit seiner Familie seit mehr als zehn Jahren in Landsberg.

Zuvor war Wilson als „Weltenbummler“ in vielen Ländern dieser Erde unterwegs. Eine Art heimatliche Verbundenheit war ihm lange fremd, erzählt der 59-Jährige. Erst hier in Landsberg hat er – für ihn selbst zunächst überraschenderweise – so etwas wie eine neue Heimat gefunden.

Und Heimat, das bedeutet für Peter Wilson vor allem: die Menschen, mit denen er hier Zeit verbringt. Die Menschen sind das Wichtigste, und deshalb ist seine Interpretation des Mottos der Kreiskulturtage „Schnittstelle: Heimat“ folgerichtig eine Porträtserie. 15 eher kleinformatige Werke (in sehr unterschiedlichen, aber immer passenden Rahmen), deren Gemeinsamkeit darin liegt, dass sich ihr jeweiliger Stil an der Eigenart der jeweiligen Frau orientiert.

Eine persönliche Sammlung schöner Frauen

„Für mich fühlt es sich so an“, sagt Wilson, „als ob ich durch Zeit und Raum gereist sei, mal auf einen Basar, mal auf einen Flohmarkt, mal 300 Jahre zurück, mal in die Zukunft oder in ein Märchen, und von jedem Ort habe ich ein Bild mitgebracht.“

So ist seine ganz persönliche Sammlung schöner Frauen ent-standen, „pure romance“ sei das.

Die Ausstellung ist noch geöffnet bis zum 23. Juli in der Alten Bergstraße 403, Öffnungszeiten Mittwoch bis Freitag 11 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 13 Uhr.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor024.tif
Kaufering

Feuerwehrhaus: Wird zu teuer geplant?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden