1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die SPD Landsberg hat eine neue Vorsitzende

Landsberg

19.03.2019

Die SPD Landsberg hat eine neue Vorsitzende

Die Führungsriege des SPD-Ortsverbandes Landsberg (von links): stellvertretender Vorsitzender Felix Bredschneijder, die neue Vorsitzende Gertrud Brandl-Beuth, Schriftführer Ernst Schatz sowie die weiteren Stellvertreter Sunna Schwarz, Martin Stolac.
Bild: Stephanie Millonig

Die SPD Landsberg stellt sich vor den Kommunalwahlen 2020 neu auf. Wer im neuen Vorstand vertreten ist.

Der SPD-Ortsverband Landsberg hat eine neue Vorsitzende: Gertrud Brandl-Beuth tritt die Nachfolge von Bettina Barnet an. Barnet kandidierte laut Stadtrat Felix Bredschneijder nicht mehr, da sie beruflich sehr eingespannt sei. Barnet konnte auch an der Versammlung nicht teilnehmen.

Gertrud Brandl-Beuth ist keine Unbekannte - die 59-Jährige war bisher Schriftführerin in dem Ortsverein, der mit 73 Mitgliedern der größte im Unterbezirk Landsberg ist. Sie arbeitet als Lehrerin im Fuchstal und hat drei erwachsene Kinder, wie sie bei einer kurzen Vorstellungsrunde erzählte. „Ich bin seit 15 Jahren in der SPD.“

Wer die anderen Posten im Vorstand hat

„Ich könnte mir niemand besseren vorstellen“, sagte Felix Bredschneijder, der weiterhin als Stellvertreter fungieren wird und so die Verbindung von Vorstand und Stadtrat aufrechterhält.

Da die Wahlen in mehreren Sitzungen schon vorbereitet worden waren, wie der ehemalige Oberbürgermeister Ingo Lehman erläuterte, waren die Personalien schnell geklärt. Zumeist erhielten die Kandidaten fast alle Stimmen der anwesenden 20 Mitglieder: Weitere Stellvertreter sind Sunna Schwarz und Martin Stolac. Kassenwartin bleibt Regina Kaiser und das Amt des Schriftführers übernimmt Ernst Schatz.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren