Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Sehnsucht nach Kultur wird zum Motto

Aktion

29.01.2021

Die Sehnsucht nach Kultur wird zum Motto

Annunciata Foresti und Landrat Thomas Eichinger freuen sich auf die Kreiskulturtage 2022. Bislang gab es zwei Großveranstaltungen der Reihe. Das Foto rechts zeigt eine Installation von Cornelia Rapp in einem ehemaligen Kuhstall in Denklingen.
2 Bilder
Annunciata Foresti und Landrat Thomas Eichinger freuen sich auf die Kreiskulturtage 2022. Bislang gab es zwei Großveranstaltungen der Reihe. Das Foto rechts zeigt eine Installation von Cornelia Rapp in einem ehemaligen Kuhstall in Denklingen.

Der Titel der Kreiskulturtage 2022 steht fest. Die Veranstaltung des Landkreises Landsberg soll diesmal länger gehen

Nach den erfolgreichen Kreiskulturtagen im Landkreis Landsberg 2017 und 2019 steht der kreisweite Veranstaltungsreigen wieder für das Jahr 2022 auf dem Programm. Das Motto diesmal: Sehnsucht. „Wir haben dieses Thema gewählt, weil die Menschen nach der Pandemie-Zeit ein großes Verlangen haben werden, Kultur gemeinsam zu genießen. Wir wollen damit auch den Wunsch der Menschen, endlich wieder zusammenkommen zu dürfen, kulturell abbilden“, betont die Beauftragte für die Kreiskulturtage, Annunciata Foresti.

„Die Kreiskulturtage bieten zum einen dem Landkreis die Chance, den heimischen zeitgenössischen Kulturreichtum zu zeigen. Zum anderen sorgen wir damit aber auch für mehr künstlerischen und kreativen Austausch, was nach dem Pandemiegeschehen um so wichtiger sein wird“, wird Landrat Thomas Eichinger (CSU), der Schirmherr der Kulturtage, in einer Pressemitteilung zitiert.

Vom 14. Mai bis 2. Juni 2022 werden erneut bis zu 40 Kulturveranstaltungen geboten. Auftakt wird am 14. Mai wieder im Stadttheater Landsberg mit einem bunten künstlerischen Programm sein. Einiges vom Begleitprogramm sowie ein Konzert wird von Annunciata Foresti geplant, die die künstlerische Leiterin der Veranstaltung ist. Erstmals werden die Kulturtage um fast eine Woche verlängert. „Dies ist dem Umstand geschuldet, dass wir in der Vergangenheit nicht immer alle Programmpunkte der Künstler gut unterbringen konnten“, erläutert Annunciata Foresti.

Mit den Kulturtagen bietet der Landkreis Landsberg kulturellen Einrichtungen, Vereinen, freien Kulturschaffenden, Gemeinden, Schulen, Jugendorganisationen, Helferkreisen und Kulturinitiativen aus dem Landkreis ein gemeinsames Forum.

Erwünscht ist, dass sich die Veranstaltungen nicht nur auf Landsberg konzentrieren, sondern noch mehr in den gesamten Landkreis hineingetragen werden. Entsprechend können Veranstaltungen aus den Bereichen Theater, Kabarett, Musik, Tanz, Comedy, Performance, Film, Video, bildende Kunst, Design, Fotografie, Literatur, Brauchtum, Mundart und anderes dabei sein.

Interessenten und Kulturschaffende können sich jetzt auf das Thema einstimmen und sich bis zum 1. August 2021 bewerben. Die Anmeldung erfolgt über ein Formular, das man von der Webseite des Landratsamts herunterladen kann. Bewerber müssen ihre Veranstaltungen selber organisieren und finanzieren. Der Landkreis bietet die Plattform mit umfangreichen Werbemaßnahmen, Organisation, Begleitprogrammen, Programmheft, Homepage, Plakaten, Flyer, Vernetzung usw., auch Ausstellungsräume können bei Bedarf vermittelt oder zur Verfügung gestellt werden, wie es in der Mitteilung weiter heißt. Eine Jury entscheidet dann über die Teilnahme. Diese wird dann spätestens Mitte September 2021 bestätigt.

Die ersten Kreiskulturtage 2017 standen unter dem Motto „Schnittstelle Heimat“ und lockten laut Veranstalter mit 38 Veranstaltungen mehr als 10000 Besucher an. Die Kulturtage 2019 hatten „Mut“ zum Thema. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren