1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Songs von Sinatra oder den Blues Brothers in Landsberg

Landsberg

04.07.2017

Die Songs von Sinatra oder den Blues Brothers in Landsberg

Copy%20of%20jor006.tif
3 Bilder
Big Band Musik am Hauptplatz: Stadtkapelle Landsberg unter der Leitung von Daniela Wolf. Einer der Höhepunkte des letzten Wochenendes.
Bild: Thorsten Jordan

Europa-Tage der Musik: Die Stadtkapelle sorgt bei ihrem Open Air auf dem Hauptplatz für einen würdigen Abschluss des Festivals.

Vor ein paar Monaten war irgendwo zu lesen, dass die Entscheidung für einen aus den Reihen der Stadtkapelle rekrutierten neuen Dirigenten falsch beziehungsweise nicht richtig sei. Diese These war mit Verlaub, zumindest gewagt. Jeder – und es waren sehr viele Zuhörer auf dem Landsberger Hauptplatz, als am Sonntagabend die Stadtkapelle die Europa-Tage der Musik ausklingen ließ – konnte sich davon überzeugen, wie geeignet Daniela Wolf aus dem Orchester, die in den Jahren zuvor bereits hin und wieder den Hauptdirigenten vertrat, für dieses Amt ist, wie gut sie die Musiker zu führen weiß, wie exakt sie Registereinsätze gibt. „Stadtkapelle goes Bigband“ war die Serenade betitelt und ein letztes Mal wurde der Hauptplatz zum klingenden Wohnzimmer. Durchrollender Verkehr auf der Staatsstraße am Ostrand des Platzes – geschenkt; dank gut gesteuerter Technik waren Autogeräusche kein Thema. Eher schon das Wetter, doch auch hier gab es viel Einsehen, die Wolken hielten ihre Wassermassen zurück fast bis zum Ende der Veranstaltung. Es war ein würdiger Abschluss der mehrtägigen Veranstaltung: Die Stadtkapelle, in der eine ganze Reihe an jungen Musikern konzertiert, hatte schnell die Zuhörer auf ihrer Seite. BR-Moderatorin Ulla Müller – „Landsberg ist die liebenswerteste Stadt der Welt“ – führte gewohnt fröhlich-frech und mit viel vorbereitetem Wissen durch das Programm. Flapsige Bemerkungen zu Mathe/Physik-Könnern sollte aber auch sie sich sparen, gleichwohl wissen Mathematiker solchen Unsinn richtig einzuschätzen.

Zurück zur Musik: Ob Blues Brothers oder Michael Bublé, Frank Sinatra oder Caro Emerald, all diese weltbekannten Sänger wurden bei den Interpretationen von Kilian Sparrer und Niklas Bückers, Daniela Wolf – ja, die Dirigentin weiß auch hervorragend zu singen – und der wunderbaren Kanadierin Caitlin Borke nicht vermisst. Letztere war vor einigen Jahren als Austauschschülerin am IKG und da schon mit Horn und Stimme in der Stadtkapelle aktiv. Jetzt studiert sie in Berlin und kommt nach wie vor gern zum Musizieren nach Landsberg. Die Register der Stadtkapelle waren sämtlich hellwach, reagierten auf jeden Wink von Daniela Wolf. Insgesamt entwickelte sich ein fröhliches Miteinander von Musikern und Zuhörern, bei dem sich sogar OB Mathias Neuner zu ein, zwei Takten Gesang ins Mikro hinreißen ließ.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_JOR0923.tif
Landsberg

Historisch wohnen auf vier Etagen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden