Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Umlage steigt kräftig

18.03.2009

Die Umlage steigt kräftig

Fuchstal (hoe) - Drastisch gestiegen ist die Umlage, die von den drei Mitgliedsgemeinden des Fuchstaler Schulverbandes für die Grund- und Hauptschüler aufzuwenden ist. So erhöht sich der Satz für jeden der 265 Hauptschüler von 1432,87 Euro auf 1878,35 Euro und somit um über 30 Prozent. Bei den 245 Grundschülern beträgt die Umlage 446,27 Euro (Vorjahr 342,44 Euro). Zusätzlich wird die Fuchstaler Schule von 72 Kindern aus anderen Gemeinden besucht, für die keine Umlage erhoben werden kann.

Bei der Sitzung der Schulverbandsversammlung im Fuchstaler Rathauskeller wurde der Haushalt für das Jahr 2009 einstimmig verabschiedet. Im Verwaltungshaushalt werden heuer 792 000 Euro angesetzt. Der Vermögenshaushalt umfasst 446 000 Euro, im Wesentlichen die 410 000 Euro teure Schulhaussanierung in Asch, die zwar über den Verband abgewickelt, aber durch die Gemeinde Fuchstal gegenfinanziert wird. Der für die Höhe der Umlage maßgebliche "ungedeckte Bedarf" im Verwaltungshaus stieg um 114 000 Euro auf 607 000 Euro.

Eine einfache Erklärung

Dies lasse sich leicht erklären, meinte Kämmerer Gerhard Schmid. Denn schließlich habe man im Vorjahr noch 80 000 Euro aus der Rücklage entnommen und somit die Höhe der Verbandsumlage "geschönt". Zudem werden für heuer etwa 40 000 Euro für den Anschluss an die Fernwärmeversorgung eingeplant. Etwa 20 000 Euro mehr als im Vorjahr, nämlich 180 000 Euro, weist der Haushalt für die Schülerbeförderung aus. Hier ergibt sich allerdings bereits jetzt eine Einsparung, da der Busunternehmer aufgrund der gesunkenen Benzinpreise auf einen Teil seiner im Vorjahr erhöhten Pauschale verzichtet. Elternbeiratsvorsitzende Regina Wölfl kritisierte in diesem Zusammenhang, dass man nicht den von der Firma alternativ angebotenen Einsatz eines zweiten Busses für die Nachmittagsrunde ins Auge gefasst habe.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es gebe noch andere Möglichkeiten, Schulbuskosten zu sparen, meinte Verbandsvorsitzender Erwin Karg und verwies auf eine stärkere Einbindung der Linienbusse in den Schülertransport. Die Aussprache darüber verlegte er allerdings in den nichtöffentlichen Teil der Sitzung.

Beschafft werden heuer zusätzlich zu den vier bereits vorhandenen zwei weitere "Smartboards", da die bisher damit gemachten Erfahrungen sehr gut seien. Beschlossen wurde von der Versammlung zudem, für 72 Euro im Monat einen Server zu mieten, mit dem man digitale Medien von der Landsberger Kreisbildstelle herunterladen kann. Diese Anschaffung komme vorerst nur der Hauptschule zugute, räumte Karg auf Nachfrage ein, man werde aber die Möglichkeiten für eine Anbindung der Grundschulgebäude prüfen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren