1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Zusagen müssen nun auch schriftlich erfolgen

Landkreis Landsberg

16.09.2016

Die Zusagen müssen nun auch schriftlich erfolgen

leit2736840(1).JPG
2 Bilder
Quadro Nuevo mit Mulo Francel (Tenorsaxophon u. a). Andreas Hinterseher (Bandoneon, Vibrandoneon), Evelyn Huber (Harfe, Salterio), D.D. Lowka (Bass, Perkussion) und  Chris Gall (Klavier) sind auch dabei.
Bild: Julian Leitenstorfer

Das Interesse an den Kreiskulturtagen 2017 ist zwar groß, wird aber nur mündlich geäußert. Die Anmeldefrist endet am 30. Oktober.

Es ist nicht mehr ganz ein Jahr bis zu den ersten Kreiskulturtagen (24. Juni bis 9. Juli 2017) und das Programmheft zu der Veranstaltung unter dem Motto „Schnittstelle Heimat“ füllt sich zunehmend. Jetzt stellten Landrat Thomas Eichinger und die mit der Organisation betraute Kreisrätin und Künstlerin Annunciata Foresti das Rahmenprogramm vor, das mit der Auftaktveranstaltung am Samstag, 24. Juni in Landsberg bereits einen ersten Höhepunkt erfährt.

Dieser Auftakt ist nämlich gleichzeitig die Kunstpreisverleihung für Bildende Künstler mit Videokunst und der Band „Trio zagh“ – und auch gleichzeitig ein Beispiel dafür, wie das System Kreiskulturtage funktionieren wird: „Wir bieten den Rahmen, sorgen für die Öffentlichkeit und Bewerbung – den Rest besorgen dann die Künstler, Musiker, Gruppen, Vereine und Organisationen, die zum Thema gerne etwas beisteuern“, erklärt Landrat Eichinger. Ihn begeistert das Konzept der „Selbstvermarktung des Landkreises in seiner ganzen bunten Vielfalt“, der zudem gleichzeitig die Kulturschaffenden ins rechte Licht rückt. Dafür steht ein Etat von erstmals 50000 Euro zur Verfügung, der natürlich keine großen Sprünge erlaube. Dennoch soll die Bewerbung der Veranstaltung auch in den Nachbarlandkreisen und einigen überregionalen Medien erfolgen. Thomas Eichinger: „Damit schaffen wir auch für die Teilnehmer einen großen Anreiz.“

Zweite Säule, die sich wie die Auftaktveranstaltung auf einen Samstag kapriziert, ist ein Konzert in Hurlach, und zwar am 1. Juli. Dort wird die „Weltmusikband Quadro Nuevo“ (Annunciata Foresti) auftreten, ein Begleitprogramm ist bereits in Arbeit. Eine Woche später (8. Juli) gibt es eine Veranstaltung in Schondorf, ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Gemeine und der Band „Transition Town“. Dieser Auftritt wird auch gleichzeitig der Startschuss für einen großen Regionalmarkt im Ort samt Begleitprogramm sein, im Verlaufe dessen sich zum Beispiel „Die Stelzer“ aus Landsberg präsentieren werden. Annunciata Foresti: „Wir denken in den zwei Wochen der Kulturtage an etwa 30 Veranstaltungen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In diesen Zeitraum werden aber auch zwei Großveranstaltungen fallen, die ebenfalls Aufnahme ins Programm der Kulturtage gefunden haben: zum Einen sind dies die Europatage der Musik, die der Geschäftsführer des Musikbunds von Ober- und Niederbayern, Andreas Horber aus Denklingen, in den Landkreis und dort genauer in die Große Kreisstadt geholt hat. Das zweite Highlight ist die Wiederaufnahme der Carl Orff Festspiele im kommenden Jahr, die zwischen dem 1. und 23. Juli erstmals neben Andechs auch das übrige Ammerseegebiet mit einbeziehen. Annunciata Foresti: „Die Carmina Burana werden in einem Zirkuszelt in Dießen aufgeführt.“ – ganz ungewöhnlich übrigens als Ballett.

Mündliche Zusagen liegen Foresti inzwischen auch schon einige vor. So möchte sich „Goys letzte Montage“ aus Dießen beteiligen, der Heimatverein plant im Taubenturm eine themenbezogene Ausstellung, die Mitglieder der Virtuellen Companie beschäftigt sich in einer Performance mit dem Begriff Heimat. Die Organisatorin kann noch viele andere potenzielle Programmpunkte nennen, die auch aufgrund ihrer zahlreichen Kontakte entstanden, allein, ihr fehlen die schriftlichen Zusagen. Was Landrat Thomas Eichinger nicht beunruhigt, aber: „Es wäre schön, wenn die Teilnehmer den Absichtserklärungen auch konkrete Meldungen folgen lassen würden.“

Das wäre zudem relativ einfach, erklärt Landrats-Sprecher Wolfgang Müller: „Wir haben die Kreiskulturtage inzwischen auf unserer Homepage eingestellt, auch mit der Möglichkeit, sich online anzumelden.“ Formblatt, Infoblatt sowie die wichtigsten Kontakt-Adressen sind dort ebenfalls zu finden – wie auch der Anmeldeschluss. Bernhard Salcher, zuständiger Sachbearbeiter: „Wir benötigen die Anmeldungen bis spätestens Sonntag, 30. Oktober“. Es müssten auch noch nicht alle Positionen feststehen.

Die Kreiskulturtage

Wer mitmachen möchte, kann sich entweder imInternet  oder über die Telefonnummern 08191/129-1120 (Bernhard Salcher), 08807/6688 (abends) oder mobil 0173/6702979 (Annunciata Foresti) informieren.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Polizei_Symbolbild_neu.jpg
Dießen

Die Polizei warnt vor fremden Schlüsseldiensten

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden