Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die ersten Fünf für die neue Saison

20.03.2009

Die ersten Fünf für die neue Saison

Landsberg (wimd) - Die Planungen beim EV Landsberg 2000 für die nächste Saison reifen: Torwart Alexander Reichelmeir, Verteidiger Christian Köllner sowie die Stürmer Dominic Kerber (bislang Junioren), Sebastian Wolsch und Markus Rohde werden auch nächstes Jahr für den EVL auflaufen. Gestern wurden vom Verein die Vertragsunterzeichnungen bekanntgegeben.

Wolsch und Rohde erhielten sogar Zweijahresverträge und sollen nicht mehr nur als Spieler tätig sein, sondern den Verein auch in anderen Ebenen unterstützen. Wolsch soll der kommissarischen Vorsitzenden Karin Federl zufolge die Aufgabe des Nachwuchskoordinators übernehmen. "Ab 1. Juni geht es beim Nachwuchs bereits mit dem Sommertraining los", sagt Wolsch, der über den Trainerschein B verfügt und außerdem Sportmanagement studiert hat. Er habe sich trotz eines Angebots aus der 2. Liga für den EVL entschieden, weil er ebenso wie Markus Rohde "eine große Chance" in dem erweiterten Engagement in Landsberg sieht.

Auch Rohde soll im Nachwuchsbereich künftig als Trainer tätig sein und macht im Sommer dafür den Trainerschein B. Darüber hinaus wird der gelernte Bürokaufmann auch auf der EVL-Geschäftsstelle arbeiten. "Hier passen die Rahmenbedingungen. Wir wollen etwas aufbauen", begründet der gebürtige Füssener seine Vertragsverlängerung beim EVL.

Torwart Alexander Reichelmeir reizt ebenfalls die sportliche Komponente. "Der EVL bedeutet für mich eine große Chance. Woanders könnte ich nicht so viel Spielpraxis sammeln." Das andere Landsberger Eigengewächs, Verteidiger Christian Köllner, schnürt mittlerweile seit 15 Jahren für den EV Landsberg 2000 die Schlittschuhe.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren