1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Diese Farben sind im Herbst in

Einzelhandel

27.10.2018

Diese Farben sind im Herbst in

Copy%20of%20jor313.tif
10 Bilder
Armin Kleber verkauft exklusive Halstücher in herbstlichen Farben wie Beere, Gelb und Braun. Die Tücher stammen von einem der größten Stoffhändler Indiens, sagt Kleber.

Die Landsberger Mode-Experten geben Tipps zu aktuellen Trends. Von Karohosen, Overknee-Stiefeln bis rote Wäsche ist alles dabei

Von Steppjacken bis zur Unterwäsche – was ziehen Männer und Frauen im Herbst an? Und was gibt es für aktuelle Modetrends? LT-Mitarbeiterin Sarah Arzberger hat sich auf der Suche nach Antworten in die Landsberger Innenstadt begeben und sich bei einigen Mode-Experten in der Stadt umgehört.

„Bei der Männermode gibt es dieses Jahr nicht viele Neuheiten“, sagt Edeltraud Hecht, Inhaberin des Modehauses Hecht. Es werde auf Bewährtes der letzten Jahre zurückgegriffen, wie Steppjacken und Parkas mit Kapuzen. Echtes Fell und Daunen findet man dabei kaum mehr. „Darauf achten die Kunden mittlerweile sehr, und die Nachfrage ist stark zurückgegangen“, so Hecht. Trendfarbe bei der Kleidung – egal ob bei Jacken oder Pullovern – sei neben dem klassischen Schwarz dieses Jahr Senfgelb. „Einen Modetrend für Männer gibt es dann aber doch: den Norweger-Pullover.“ Mit dem traditionellen Strickmuster und den eher gedeckten Farben sei dies ein passendes Modestück für die kalte Jahreszeit.

Für die Frau bietet die aktuelle Herbstmode wie in jedem Jahr schon mehr Auswahl – sie kann sich auch in Landsberg von Kopf bis Fuß mit Neuheiten aus der Modewelt einkleiden. Angefangen beispielsweise mit exklusiven Halstüchern in herbstlichen Farben in Beere, Gelb und Braun, die Armin Kleber in seinem Geschäft Style verkauft. „Die Stoffe sind aus Wolle, gemischt mit Seide, und stammen von einem Stoffhändler aus Indien.“ Dieser pflanze dort für jedes verkaufte Halstuch einen Baum. Kleber hat schon mal nachgefragt, ob das auch wirklich stimmt, und bekam die Antwort: „Natürlich“. Kleber verkauft aber nicht nur Tücher, sondern auch die neueste Mode in Sachen Jeans und Co. Vor allem lockere Hosen im Jogging-Look mit Karomuster oder Nadelstreifen seien gerade sehr angesagt. „Diese können dann mit dem dazu passenden Damen-Jackett kombiniert werden“, sagt Armin Kleber.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Doch nicht nur Hosen mit Karomuster oder Streifen sind diesen Herbst modisch. Auch Maxikleider, Kuscheljacken in Teddybär-Optik und Oversize-Pullover seien aktuell in Mode. „Das kommt eigentlich nie aus dem Trend“, so die Mitarbeiterin Michi Leimer aus Suzan´s Blickfang. Dort wird neben Kleidung aus dem Inland auch Mode aus Italien, der Schweiz und Skandinavien verkauft. „Neben Senfgelb und Tannengrün ist dieses Jahr eigentlich auch der Leo-Print wieder angesagt. Aber viele trauen sich an dieses Muster nicht ran.“ Um die aktuellen Modetrends zu veranschaulichen, stellte Leimer zwei Outfits zusammen. Das Erste bestand aus einem Maxikleid mit einer Art Paisleymuster in Grün- und Rottönen und einer Schluppe. „Das ist eine Art Krawatte, die am Kleid befestigt ist und locker um den Hals gebunden wird“, erklärt Leimer. Dazu kombinierte sie auffällige, silberne Schuhe aus Leder mit Reptilien-Optik und Fell. Diese seien in einer kleinen italienischen Manufaktur gefertigt worden, die ausgewählte Schuhe im Vintage-Look herstellt. Für das zweite Outfit stellte Leimer eine lockere 7/8-Karohose aus Merinowolle und einen hellbraunen Oversize-Pullover mit farblich passendem Loop-Schal zusammen.

Welches Schuhwerk passt, um solch ein modisches Herbstoutfit zu vollenden, das weiß Elke Magg. „Derbe Bergschuhe mit dicken Sohlen sind gerade stark im Trend“, so die Inhaberin von Milano Schuhmode. Die Farbpalette reiche dabei vom klassischen Schwarz über dunkles Rot bis zu Moosgrün. Außerdem seien Nieten an den Schuhen sehr angesagt. „Man findet sie an allen Ecken und Kanten“, sagt Magg. Neben gefütterten Sneakern in Lackoptik seien auch Stiefel gefragt. „Aber keine Overknee-Stiefel mehr. Die neuen Stiefel der Saison sind nur vorne höher, hinten haben sie normale Schafthöhe.“ Zudem seien sie viel leichter geworden und somit angenehmer zu tragen.

Und was trägt Frau unter den warmen Oversize-Pullovern und Maxikleidern? Das weiß Carolin Sody, die in ihrem Geschäft Josefa Wäsche verkauft. „Im Herbst sind Dessous eher in dunkleren Farben wie Olive, Taupe oder Grau im Trend. Auch beerige Farben sind dieses Jahr in Mode. Und je näher Weihnachten kommt, desto mehr rote Wäsche ist gefragt.“ Rote Dessous zu Weihnachten und Silvester zu tragen sei eine Tradition aus südlichen Ländern. Es soll Glück für das neue Jahr bringen. Außerdem werde die Wäsche im Herbst mit mehr Spitze verspielter und erotischer. „Wahrscheinlich haben die Leute mehr Zeit. Und es wird früher dunkel“, glaubt Sody.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Feature-5393.jpg
Landsberg

Diebe: Es wurden wieder Lenkräder gestohlen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen