Politik

06.12.2019

Doppelter Weisensee

W. Weisensee

Der Stadtrat taucht auf zwei Listen auf

Was es vor einer Kommunalwahl alles gibt: Am 21. November wurde Stadtrat Dr. Wolfgang Weisensee von der Landsberger Mitte als dritter Ersatzkandidat für den Stadtrat aufgestellt. Zwölf Tage später tauchte der 60-jährige Mediziner erneut als Ersatzkandidat auf: dieses Mal bei der UBV. Was gilt denn nun? Am Donnerstag machte Weisensee nun klar Schiff. Er zog die Ersatz-Kandidatur bei der UBV zurück, wie er dem LT sagte. Bei zwei Wahlvorschlägen – und sei es nur als Ersatzkandidat – aufzutreten, geht nicht: Darauf wurde Weisensee nach Bekanntwerden der Doppelbewerbung vom Landratsamt hingewiesen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Wie konnte es überhaupt dazu kommen? Er wolle nur mit persönlichen Stimmen in den Stadtrat gewählt werden, so Weisensees Devise. So war es auch schon vor sechs Jahren, als er vom vorletzten Listenplatz der Landsberger Mitte den Sprung in den Stadtrat schaffte. Dieses Mal sei er auch mit dem ersten Nachrückerplatz zufrieden gewesen. Denn die Erfahrung zeige, dass zwischen der Aufstellung und Einreichung des Wahlvorschlags in der Regel der eine oder Kandidat ausfalle, und dann würde er nachrücken. Doch es kam anders: Ein Teilnehmer der Nominierungsversammlung der Landsberger Mitte verweigerte Weisensee die Zustimmung im Ersatzkandidatenblock, damit rutschte er ganz nach hinten. Auf die eigentliche Kandidatenliste käme er jetzt nur noch, wenn gleich drei Bewerber ausfallen würden.

Parallel wurde Weisensee kürzlich als erster Nachrücker bei der UBV nominiert. Weisensee deutete an, er habe gehofft, dass das Ergebnis bei der Landsberger Mitte erst einmal nicht allgemein bekannt werde und dass sich bis zur Einreichung der Listen (ab 17. Dezember möglich) noch die Nachrücker- und Listenfrage vielleicht irgendwie von allein klären würde. Daraus wurde nichts – und jetzt hat sich Weisensee entschieden, dritter Ersatzkandidat der Landsberger Mitte zu bleiben. Dass es mit einer Kandidatur für und einer Wahl in den Stadtrat wohl nichts mehr werden dürfte, sei ihm klar, meint Weisensee. Oder beabsichtigt er, noch auf einer anderen Liste ganz hinten – aber nicht als Ersatzkandidat – einzusteigen? SPD und BAL haben noch nicht nominiert. „Das schließe ich aus“, sagt Weisensee. Im Übrigen sei er bereits mit einer Ausnahme von allen Stadtratsfraktionen gefragt worden, ob er bei ihnen kandidieren wolle. (ger)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren