Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Drei Künstler unter einem (Stall-)Dach

Ausstellung

30.08.2013

Drei Künstler unter einem (Stall-)Dach

Andrea Skorpil (links) und Anke Schrey zwischen „Wächtern“ und vor den „verlorenen Dingen“.
Bild: Daniela Hollrotter

„Stallallüren“ mit Andrea Skorpil, Anke Schrey und Bertl Wochinger in Mundraching

Mundraching Sie verbinden unterschiedliche Materialien und Ausdrucksformen unter einem (Stall-)Dach. Und zeigen allesamt Werke, die mehr als einen flüchtigen Blick fordern und dafür immer wieder neue Eindrücke bieten: Bei den mittlerweile dritten „Stallallüren“ in Mundraching können sich die Besucher ab Samstag zwei Wochen lang von Skulpturen und Federfächern, von Collagen und Zeichnungen sowie von „Steinernen Bildwerken“ der Künstler Andrea Skorpil, Anke Schrey und Bertl Wochinger gefangen nehmen lassen.

Die Werke könnten unterschiedlicher nicht sein und passen doch bestens zusammen. Da sind auf der einen Seite die Skulpturen von Anke Schrey, die Steine, Knochen und Federn zu ausdrucksstarken und kraftvollen Hütern oder Federfächern zusammenfinden lässt. Dabei stehen einmal farbenprächtige Papageienfedern oder mächtige Schwanenfedern im Vordergrund, ein andermal fügen sich Holz, Federn und Knochen gleichberechtigt zur „schützenden Rabenkrähe“ zusammen. Die passende, lebensechte und höchst ausdrucksvolle Krähenzeichnung dazu stammt von Andrea Skorpil, die vor allem über Knochen mit ihrer Künstlerkollegin verbunden ist. Als große Kennerin der indianischen Kultur half sie Schrey, gefundene Knochen einzuordnen und zu präparieren, als die Waalhauptenerin sie vor ein paar Jahren für ihre Kunstwerke entdeckte. Außerdem zeichnet Skorpil ihre Tiere stets „von innen nach außen“, also vom Skelett her.

Bei jedem Blick Neues entdecken

Sie zeigt in der Ausstellung überwiegend Collagen, bei denen sie mehrere Materialien verbindet: So in „Die verlorenen Dinge“, bei dem alte Notenblätter ebenso aus dem gezeichneten Buch fallen wie Schlüssel und Uhr. Oder im Landschaftsbild, wo sich der gemalte Baum in einer hölzernen Fortsetzung dem Betrachter entgegenreckt. Und schließlich in „Weiterentwicklung“, wo sie mit Acrylfarbe und Stoffresten ein Bild geschaffen hat, das bei jedem Blick Neues entdecken lässt. Ebenso kraftvoll sind die Fotos, mit denen Bertl Wochinger in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er wohnt seit drei Jahren am Ammersee und gestaltet dort mit kantigen Brocken und sanft geschliffenen Kieseln Steinfiguren, die „viel Energie ausstrahlen“, wie Schrey betont. „Ich erwecke die Steine zum Leben“, sagt Wochinger selbst schmunzelnd – auch wenn dieses Leben nur kurz ist und von Wind, Wellen oder Spaziergänger oft schon nach Stunden, manchmal aber auch erst nach Wochen beendet wird. Der Künstler hält seine Figuren deshalb in Fotografien fest. Ebenso wie die Werke seiner Künstlerkolleginnen bieten die Steinfiguren wie „Felsenturm“, „Frau im Wind“ oder „Die Schöne“ dem Besucher die Möglichkeit, immer wieder Anderes in ihnen zu entdecken. Auch diesen Bildern wohnt ein Zauber inne, dem man sich kaum entziehen kann.

Das Tüpfelchen auf dem i der Ausstellung und das Pendant zu Wochinger setzt Karl Michael Ranftl, der bei der Vernissage am morgigen Samstag um 15 Uhr für musikalische Impressionen mit Kieselklängen sorgt. Eine Woche später liest Anke Schrey um 15 Uhr aus ihrem Buch „Die Heilkraft der Vögel“, das in Kürze erscheint – und schlägt damit den Bogen zu Andrea Skorpil, die als „Vogelmutter“ seit Jahren mit viel Herzblut aus dem Nest gefallene oder zu schwache Piepmätze aufpäppelt. (dh)

Öffnungszeiten Die „Stallallüren“ in der Bremauer Straße 5 in Mundraching sind zwischen 1. und 15. September jeweils Freitag bis Sonntag von 14 bis 19 Uhr zu sehen. Die Vernissage findet am Samstag, 31. August, um 15 Uhr statt, am 14. September um 15 Uhr kommt Anni Sacher mit ihrem Spinnrad. Bei schönem Wetter ist eine zusätzliche Ausstellung im Garten zu sehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren