Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Durch Zirkusgemeinschaft zur Schulgemeinschaft

01.07.2010

Durch Zirkusgemeinschaft zur Schulgemeinschaft

Viel Akrobatik boten die Kinder der Grundschule Denklingen bei ihrer Zirkuswoche. Foto: Roland Greißl
Bild: Roland Greißl

Denklingen "Wir haben es geschafft, aber wir sind geschafft." Allen Beteiligten fiel spürbar ein Stein vom Herzen, als die Gala des Zirkus "Fitonello" im ausverkauften Zelt der Denklinger Grundschule ungemein erfolgreich zu Ende ging.

Es war eine sehr intensive Woche für alle Mitwirkenden: Zwischen der Eiseskälte und der Unsicherheit am Montag und dem Traumtag am Freitag lagen Welten. Was die Kinder bei der Gala als bodenturnende Panzerknacker, als Clowns, als Feuerschlucker, am Trampolin, beim gewagten Voltigieren, auf dem Seil, hoch oben am Ring und nicht zuletzt auf dem extrem schwierigen Vertikalseil boten, sah nach langer, intensiver Übung aus. Niemand, am wenigsten wohl die Schüler selbst, hätten das eine Woche zuvor für möglich gehalten.

Für viele wäre zuvor auch undenkbar gewesen, wie sich die Schulgemeinschaft in dieser einen Woche entwickelte: Alle Kinder arbeiteten begeistert in klassenübergreifenden Projekten mit, Mädchen und Buben in derselben Gruppe. Aus der Zirkusfamilie wurde eine echte Schulfamilie. Zirkusdirektor René Frank mit seinen Kindern hatte, mit unendlicher Ruhe und Geduld, aber auch mit klaren Vorgaben, dieses Kunststück geschafft.

Das Leben der Kinder "stand für eine Woche kopf". Die Tage waren für viele körperlich ungemein anstrengend. Aber sie alle lernten, wichtige Anweisungen kommentarlos zu befolgen, erlebten den Mut, etwas zu wagen und ihre Ängste zu besiegen - und sie gewannen dadurch an Selbstvertrauen. Ohne ein gehöriges Maß an Selbstvertrauen wären die schwindelerregenden Nummern am Ring oder am Vertikalseil in luftiger Höhe nicht möglich gewesen. Und ohne das Engagement der Lehrkräfte, der Eltern, des Elternbeirats und der Mittagsbetreuung wäre die unvergessliche Woche undenkbar gewesen. (rg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren