Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Ein Benefizkonzert für die kleine Laura aus Igling

Landsberg/Igling

11.10.2018

Ein Benefizkonzert für die kleine Laura aus Igling

Das Polizeiorchester Bayern unter der Leitung von Johann Mösenbichler gibt am 21. Oktober in Landsberg ein Konzert zugunsten einer Familie aus Igling, die für ihre Tochter Laura einen Treppenlift einbauen will.
Bild: Tobias Epp

Das Polizeiorchester Bayern spielt zugunsten einer Iglinger Familie in Landsberg. Für ein schwer krankes 13-jähriges Mädchen soll ein Treppenlift gekauft werden.

Das Polizeiorchester Bayern unter Leitung von Prof. Johann Mösenbichler ist am Sonntag, 21. Oktober, um 17 Uhr für ein Benefizkonzert in der Landsberger Heilig-Kreuz-Kirche zu Gast. Das Hilfswerk des Lions Clubs Landsberg präsentiert dieses Konzert. Die Geschichte hinter diesem Konzert klingt wie ein Albtraum für alle Eltern und Familien. „Aber das Schicksal, das die 13-jährige Laura und ihre Familie zu tragen haben, ist real und spielt sich in unserer unmittelbaren Nachbarschaft ab“, sagt Andreas Horber vom Lions Club Landsberg, der das Konzert mit dem Polizeiorchester federführend organisiert.

Im Alter von drei Jahren traten bei der kleinen Laura aus Igling die ersten Symptome auf: Muskelschmerzen, unkontrollierte Bewegungen der rechten Hand und des rechten Beins sowie Schlafstörungen. Im Lauf der folgenden sechs Jahre verschlechterte sich der Zustand des Mädchens kontinuierlich. Es war kein selbstständiges Gehen, Stehen, Sitzen oder Essen möglich, begleitet wurde dies von starken Schlafstörungen.

Laura und ihre Eltern bekamen 2015 eine Schockdiagnose

Im März 2015 kam es durch die starken Kopfbewegungen dazu, dass sich Laura den ersten Halswirbel brach. Im Klinikum Großhadern wurde den Eltern die schockierende Nachricht überbracht: „Ihr Kind ist von der Nase nach unten querschnittsgelähmt und wird für immer beatmet werden müssen!“ Entgegen der ersten düsteren Prognosen der Ärzte machte Laura große Fortschritte und kann seit Weihnachten 2015 wieder eigenständig atmen. Erste Gehversuche verliefen vielversprechend. Mittlerweile besucht Laura die Schule und Tagesstätte von Regens Wagner in Holzhausen und hat sich dort sehr gut eingelebt.

Trotz aller Fortschritte und täglicher Übungen wird die heute 13-jährige Laura allerdings immer auf einen Rollstuhl und die Hilfe anderer Menschen angewiesen sein. Nachdem ihr Zimmer und das Familienbad im ersten Stock ihres Elternhauses liegen, ist für Laura nun ein Treppenlift dringend notwendig.

Für einen Treppenlift werden 20.000 Euro benötigt

Für Andreas Horber und seine Lions-Freunde gab es kein langes Überlegen: „Als wir von Lauras Schicksal gehört haben, wussten wir sofort, dass wir hier helfen wollen“. Das Benefizkonzert mit dem Polizeiorchester Bayern bot sich an – schließlich ist Lauras Familie auch in der Musikkapelle Holzhausen blasmusikalisch aktiv, die ebenfalls schon ein Benefizkonzert veranstaltet hat. „Die Kosten für den benötigten Treppenlift belaufen sich auf gut 20.000 Euro“, weiß Horber. „Wir würden uns wünschen, dass wir Lauras Familie hier ein Stück weiterhelfen können.“

Der Lions Club Landsberg organisiert bereits seit 1968 immer wieder Benefizveranstaltungen. „Mit dem Polizeiorchester Bayern haben wir eins der besten Blasorchester Deutschlands für dieses Wohltätigkeitskonzert gewinnen können“, freut sich Horber. Das Polizeiorchester Bayern und Dirigent Prof. Johann Mösenbichler werden unter dem Motto „Gefühlvoll – Virtuos – Beeindruckend“ ein Programm mit gleich drei hochkarätigen Solovorträgen präsentieren.

Was beim Benefizkonzert geboten ist

Das Programm ist wie gemacht für die Heilig-Kreuz-Kirche in der Landsberger Altstadt: Nach dem spätromantisch-getragenen Werk „Feierlicher Einzug der Ritter des Johanniterordens“ von Richard Strauss geben die beiden Trompetensolisten Martin Ehlich und Peter Millich mit dem „Concerto in C-Dur“ von Antonio Vivaldi ein barockes Kleinod zum Besten. Es folgt die Originalkomposition „The low Arc of the Sun“ von Steven Bryant, bevor mit der „Ballade für Flöte und Orchester“ von Carl Reineke das nächste Solo-Werk auf dem Programm steht. Der US-amerikanische Komponist Eric Whitacre hat sich als Komponist für Chor- und Blasorchesterwerke einen Namen gemacht. Aus seinem umfangreichen Werk bringt das Polizeiorchester Bayern „Lux Aurumque“ zu Gehör.

Das Polizeiorchester Bayern besteht aus 46 studierten Berufsmusikerinnen und -musikern und kann auf ein über 60-jähriges Bestehen zurückblicken. (lt)

Karten (15 Euro regulär, zehn Euro ermäßigt) sind im Vorverkauf beim Reisebüro Vivell (Hauptplatz 149, Landsberg) sowie bei den Mitgliedern des Lions Clubs Landsberg erhältlich. An der Abendkasse wird ein Aufschlag von drei Euro auf den Eintrittspreis berechnet, der aber ebenfalls dem guten Zweck zur Verfügung kommt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren