Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Ein Bonus für das Ausmisten von Stromfressern

Programm

21.10.2017

Ein Bonus für das Ausmisten von Stromfressern

Der Landkreis fördert wieder den Austausch von alten Kühlschränken

Der Landkreis Landsberg bietet seinen Bürgerinnen und Bürgern wieder einen „Klimabonus“ für alte Kühlschränke, Geschirrspüler und Waschmaschinen. Dieses neue Förderprogramm hat Landrat Thomas Eichinger zusammen mit Klimaschutzmanagerin Jasmin Dameris vorgestellt.

Ausgangspunkt ist die Erkenntnis, dass ältere Haushaltsgeräte oft wahre Stromfresser im Haushalt sind, wie Eichinger betonte. Der Landkreis will nun den Austausch von alten Geräten dadurch fördern, dass er 50 Euro an Zuschuss gewährt, wenn alte Kühlschränke, Geschirrspüler oder Waschmaschinen ausgetauscht und durch modernere Geräte mit A+++ ersetzt werden.

Laut Jasmin Dameris verbraucht ein A+++Kühlschrank beispielsweise 60 Prozent weniger Strom als ein A-Gerät, weshalb sich eine solche Anschaffung oftmals sehr schnell finanziell amortisiert. Voraussetzung für den Erhalt eines Zuschusses aus dem Förderprogramm ist laut Pressemitteilung des Landratsamtes, dass Geräte ausgetauscht werden, die zehn und mehr Jahre alt sind. Dabei muss das Alt-Gerät nach der Ersatzbeschaffung auch ordnungsgemäß entsorgt werden.

Es wird maximal ein Haushaltsgerät pro Haushalt gefördert. Die Fördersumme ist jeweils auf 50 Euro beschränkt und gilt nur für Kühlschränke, Waschmaschinen und Geschirrspülmaschinen. Wer darüber hinaus wissen will, wie viel Strom sein Elektrogerät, gleich welcher Art, tatsächlich verbraucht, kann dies ganz leicht bei einer Energieberatung feststellen lassen.

Insgesamt stehen für das Förderprojekt 5000 Euro zur Verfügung. Die Anträge dafür können ab sofort beim Landratsamt Landsberg – Klimaschutzmanagement – Von-Kühlmann-Straße 15, 86899 Landsberg, eingereicht werden. (lt)

zu den Fördervoraussetzungen, Förderantrag sowie weitere Informationen gibt es im Internet unter www.landkreis-landsberg.de/klimaschutz

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren