1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Ein Lamm, das manchmal Windeln trägt

Schondorf

22.03.2017

Ein Lamm, das manchmal Windeln trägt

_JOR5569(1).JPG
2 Bilder
Luzius Kloker hat sein Ziehlamm mit in die Arbeit genommen.
Bild: Thorsten Jordan

Schafsmutter hatte einen kümmerlichen Zwilling nicht angenommen. Jetzt zieht ihn Luzius Kloker auf

Ein kleines braunes Lämmchen hüpft am Samstag durchs Reparaturcafé in Schondorf. Von Nanni Weixler bekommt der kleine Racker sogar eine rote Hose genäht. Wer fürchtet, hier werde ein Tier zu sehr vermenschlicht, kann ganz beruhigt sein, die Bekleidung für das gerade mal zehn Tage alte Tier hat ganz pragmatische Gründe: Wie der Besitzer des kleinen Schafes, Luzius Kloker, gegenüber dem Landsberger Tagblatt sagte, wurde das kleine Lamm von seiner Mutter nicht angenommen und muss nun alle drei Stunden gefüttert werden.

Da sich auch Klokers Cousine Lena Mair, die das Reparaturcafé initiiert hat, um das Lamm kümmert und das Tier dann in ihrer Wohnung rumhüpft, sind gewissermaßen Windeln angebracht, um nicht überall Schafboller liegen zu haben. Kloker hat zehn Mutterschafe der Rasse Coburger Füchse, die er vom Windacher Schafhalter Stefan Graf erworben hat. Das Lamm stammt aus einer Zwillingsgeburt, was bei Schafen üblich ist. Da es jedoch von sehr kümmerlichem Wuchs war, hat die Mutter es nicht angenommen. Kloker hält die Schafe zur Fleischproduktion, das heißt die Lämmer werden geschlachtet und verkauft – ein Schicksal, welches auch das von Hand aufgezogene Tier treffen wird.

Luzius Kloker hat Zimmerer gelernt, besucht nun aber eine Abendschule für Landwirte, an der Akademie für ökologischen Landbau der Landesanstalt für Landwirtschaft in Kringell. Es nennt sich Bildungsprogramm Landwirt mit Schwerpunkt ökologische Erzeugung (Öko-BiLa). Voraussetzung dafür sind vier Jahre Arbeit in der Praxis. Der junge Mann aus Schondorf hat sie auf Höfen in Norddeutschland verbracht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren