Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Ein Tor hat nicht gereicht

Frauenfußball

28.08.2017

Ein Tor hat nicht gereicht

Im Pokalspiel gegen Stern München waren die Fußballerinnen des MTV Dießen (blaue Trikots) nicht gerade vom Glück verfolgt. Sie unterlagen knapp mit 1:2.
Bild: Thorsten Jordan

MTV-Kickerinnen scheiden im Pokal aus. Zum Punktrundenstart wünscht sich der Trainer etwas mehr Glück.

Nach einer spannenden Hitzeschlacht unterlagen Dießens Fußballerinnen als Bayernliga-Aufsteiger dem erfahrenen Ligakonkurrenten im Pokalspiel denkbar knapp mit 1:2. Am kommenden Wochenende starten die Damen von Trainer Nico Weis mit einem Heimspiel in die Punktrunde.

Dießen erwischte einen guten Start und hatte schnell die ersten Chancen, doch den ersten Treffer verbuchten die Gäste: Nach einem Antritt aus halblinker Position zog die FC-Angreiferin aus 18 Metern ab, Torhüterin Tanja Frank konnte den Ball nur mehr an den Innenpfosten lenken – von dort sprang er ins Tor. Das Team von Trainer Nico Weis steckte den Rückstand gut weg und hatte nur fünf Minuten später den Ausgleich auf dem Fuß: Auch Maria Breitenberger traf den Innenpfosten – doch ihr Ball sprang von dort der Münchner Torfrau in die Arme.

Die MTV-Spielerinnen versuchten, weiter Druck zu machen, und kamen immer wieder zu guten Torchancen, hatten aber kein Glück im Abschluss. Anders die Gäste, die noch vor der Pause auf 2:0 stellten. Mit gesenkten Köpfen ging der MTV in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt zeigte die Weis-Truppe eine tolle Reaktion. Mutig rannten die MTV-Damen an und erspielten sich Chance um Chance. Erst nach 63 Minuten wurde das Ammersee-Team belohnt. Nach einem super Antritt von Tamara Sowboda über die linke Seite setzte Nadine Schwarzwalder energisch nach und drosch den Ball aus elf Metern zum überfälligen Anschlusstreffer ins Netz. Nur zwei Minuten später hatte Zoé Klein den Ausgleich auf dem Fuß, verzog aber knapp. In den letzten 20 Minuten rollte Angriff um Angriff auf das Tor des FC Stern: Leni Wörle, Andrea Bichler, Stephanie Wild und Veronika Schröferl – hatten beste Möglichkeiten, doch das Tor des FC Stern war wie vernagelt und die Gäste durften sich über einen glücklichen 2:1-Sieg freuen.

Auch wenn die Enttäuschung beim MTV Dießen groß war: In der zweiten Halbzeit zeigte die Heimelf eine tolle Leistung und hofft nun auf mehr Glück am nächsten Samstag beim Bayernliga-Auftakt gegen den FC Pegnitz.

MTV: Frank, Maier (85. Alder), Swoboda, Riepel, Kössel (85. Dietz), Arweiler (46. Wild), Klein (70. Wörle), Schröferl - Bichler, Schwarzwalder, Breitenberger

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren