1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Ein feuriger Auftakt in der Landsberger Altstadt

Landsberg

20.07.2019

Ein feuriger Auftakt in der Landsberger Altstadt

Ruethenfest_001-35.jpg
4 Bilder
Höhepunkt beim Altstadttreiben: Die Feuershow von  Teallach Maras
Bild: Julian Leitenstorfer

Landsberg feierte einen wunderschönen Sommerabend vor dem großen Ruethenfest-Umzügen. Was es alles zu sehen gab.

Landsberg feierte am Freitagabend mit dem historischen Altstadttreiben ins große Ruethenfestwochenende hinein. Die Darbietungen konzentrierten sich auf den Hauptplatz. Auf dem Hellmairplatz und in den umliegenden Straßen genossen Landsberger, Landkreisbürger und viele Touristen die laue Sommernacht bei Speis und Trank oder genossen beispielsweise die Musik der Capella Landsbergiana im Pfarrhof . Beim Ruethenfestmarkt konnten Kinder das Mühlrad-Karussell nutzen oder mit Pfeil und Bogen schießen.

Landsknechte und Kaiserliche sind unterwegs

Worum es beim Ruethenfest geht, nämlich einiges aus der Historie Landsbergs darzustellen, das erlebten die Altstadtbesucher zwischendurch, als die Landsknechte von ihrem Lager am Sandauertor mit Spielmannszug auszogen, um die Schweden am Bayertor zu besuchen oder die Kaiserlichen, die Sonderbar am Hellmairplatz stürmten und dort mit Cola versorgt wurden. Denn an diesem Wochenende bewohnen viele kleine Ruethenfest-Darsteller die Lager am Sandauer Tor, am Schloßberg und am Bayertor.

Historische Tänze zeigten die Münchner Moriskentänzer am Hauptplatz, die wie der Vorsitzende des Ruethenfestvereins, Tobias Wohlfahrt, erzählte, nach einem Jahr Pause wieder dabei waren. Corinne Ernst verkörperte den Narren, der auch über den Moriskentanz berichtete, etwa, dass er ursprünglich ein maurischer Tanz sei.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Artisten bilden menschliche Pyramide

Zehn Fahnenschwinger einer mit Trommlern insgesamt 25-köpfigen Gruppe aus Mindelheim wirbelten ihre Fahnen durch die Luft – nicht nur mit den Händen, auch mit den Füßen wurden sie geschwungen. Nah an der Tradition der mittelalterlichen Märkte waren die Kaufbeurer Artisten von Artistica Anam Cara, 14 Jugendliche, die menschliche Pyramiden bauten.

So war die Stimmung am Freitagabend:

Ruethenfest__web030.jpg
35 Bilder
Ruethenfest: Impressionen vom Altstadttreiben
Bild: Julian Leitenstorfer

Schaurig-schöne Bilder schuf die Gruppe Teallach Mara, die nach 22 Uhr ihre Feuer entzündete. Die Feuerkünstler ließen nicht nur einzelne Fackeln kreisen, sondern tanzten mit brennenden Reifen Hula hoop und zeichneten feurige Muster in den Nachthimmel – umrahmt von Dudelsackmusik und Trommelrhythmen.

Bei der Zugabe gibt es ein kleines Strohfeuer

Bei der Zugabe verblüffte ein Glutregen, einige der heißen Teile sorgten aber auch für kleine Flammen im Stroh neben der Bühne. Aufmerksame Ordner des Technischen Hilfswerks (THW) griffen aber sofort ein. Nach der Show am Hauptplatz wurde an den vielen Gastro-Ständen in der Altstadt noch weiter gefeiert.

Am heutigen Samstag und morgigen Sonntag stehen die Höhepunkte des Ruethenfests auf dem Programm: Ab 14 Uhr ziehen die Festzüge mit über 1000 mitwirkenden Kindern durch die Altstadt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren